Fußball

Kreisliga A: Das waren die Partien an diesem Wochenende

Davide Lo Martire brachte den 1. FC durch Tore in der 5. und 11. Minute mit 2:0 in Führung – Endstand 3:3.
+
Davide Lo Martire brachte den 1. FC durch Tore in der 5. und 11. Minute mit 2:0 in Führung – Endstand 3:3.

Fünf Spiele - der Tabellenführer steht mit optimaler Punkte-Ausbeute an der Spitze. Für die Solinger Teams gibt es eine erste Tendenz.

Solingen. Der Tabellenführer der Kreisliga A heißt nach dem fünften Spieltag TuSpo Richrath, und das mit optimaler Punkteausbeute. Bei der SV-Zweiten sprang ein 4:2-Erfolg heraus. Auch wenn es noch früh in der Saison ist, deutet einiges daraufhin, dass Solinger Teams nicht in den Kampf um den einzigen Platz zur Bezirksliga eingreifen können. Die beste Platzierung hat derzeit die Sportvereinigung-Zweite als Siebter inne. Hingegen sind drei der vier Abstiegsplätze von Mannschaften aus der Klingenstadt besetzt.

1. FC Monheim II – 1. Spvg. Solingen-Wald II 3:1 (0:1). Eine Stunde lang sah es gut aus für den Aufsteiger, der durch einen Treffer von Bahnushan Srikanthan (40. Minute) in Führung lag. Dann fiel der Ausgleich, und die Partie kippte noch komplett – Gegentore in der 82. und 90. Minute besiegelten die 03-Niederlage.

SV Solingen II – TuSpo Richrath 2:4 (1:3). Als Salvatore Renda in der 32. Minute für die Platzherren traf, bedeutete dies lediglich den 1:3-Anschlusstreffer. Richrath hatte kräftig vorgelegt und musste auch nicht mehr richtig zittern. Dem SV gelang durch Michele Lauriola nur noch das 2:4 (90.).

SSV Berghausen II – 1. FC Solingen 3:3 (2:3). Eine gute Reaktion der Blau-Gelben nach der 0:8-Pleite der Vorwoche in Reusrath. Die Gäste legten durch den frühen Doppelpack von Davide Lo Martire einen Traumstart hin, den Carlo Farella mit seinem 3:2 (32.) noch einmal belebte. Nach einer Stunde sorgte der SSV, der das Heimrecht wegen der noch nicht fertiggestellten Kunstrasen-Sanierung am Schaberg übernommen hatte, für den Schlusspunkt und das Remis.

TSV Solingen II – DV Solingen II 1:1 (0:1). Es war eine Punkteteilung an der Höher Heide, die mit Blick auf die angespannte Tabellensituation so keiner der beiden Mannschaften wirklich weiterhilft. Die Gäste gingen durch ein Aufderhöher Eigentor nach 13 Minuten in Front, mussten aber in der 54. Minute den Ausgleich durch Skerdi Hoxhalli hinnehmen. Ditib-Vatanspor brachte zum Ende hin durch diverse Wechsel noch viel Offensiv-Kraft, konnte aber weder hiervon noch von einer Gelb-Roten Karte gegen den TSV (75.) profitieren. Es blieb somit beim 1:1.

Dersimspor Solingen – TG Burg 2:3 (0:2). Das zweite Derby des Sonntags hielt hingegen einen Sieger bereit, und das waren an der Carl-Ruß-Straße die Gäste. Nach dem achtbaren Pokal-Aus beim Landesligisten DV Solingen ging die TG Burg früh durch zwei Tore von Jason Fax (10., 22.) in Führung und legten in der zweiten Hälfte entscheidend nach: Marcus Kündgen markierte das 3:0 (78.). Aber Dersimspor steckte den Kopf nicht in den Sand. Mateusz Jurczak (81.) und Marvin Hüsgen (90. + 1) schafften noch den Anschluss, mehr aber auch nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare