Fußball

Christoph Kramer feiert Experten-Comeback

Zurück im ZDF-Team: Christoph Kramer. Foto: ZDF/Knabe/Staudt
+
Zurück im ZDF-Team: Christoph Kramer.

Fußball: Blick über den Zaun und zur EM

Solingen. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ist aus deutscher Sicht als Vollkatastrophe in Erinnerung geblieben. Vorrundenaus statt Titelverteidigung, Löw und Co. blamierten sich in Russland bis auf die Knochen und sorgten bei der erfolgsverwöhnten schwarz-rot-goldenen Anhängerschaft für eine Schockstarre. Eigentlich schaffte es vor drei Jahren nur ein Deutscher, positive Schlagzeilen zu schreiben: Christoph Kramer. Vier Jahre, nachdem er selbst den WM-Pokal in den Himmel stemmen konnte, trumpfte der Solinger als Fernsehexperte im ZDF auf und hinterließ mit seiner authentischen Art bleibenden Eindruck.

Viele bedauerten, dass es nach der Weltmeisterschaft keine Fortsetzung gab – und dürften sich nun um so mehr freuen. Denn der Gladbacher Profi kehrt für die anstehende Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) ins ZDF-Team zurück und feiert damit sein Experten-Comeback.

Von den Solingern in der Fußball-Regionalliga konnte nur einer drei Punkte bejubeln

Am vergangenen Bundesliga-Wochenende kam der 30-Jährige dagegen nicht zum Einsatz, beim 0:6-Debakel in München wurde er nicht eingewechselt. Kevin Kampl gehörte bei Leipzigs 2:3 in Dortmund dagegen einmal mehr zu den Aktivposten, wurde an seiner alten Wirkungsstätte nach 75 Minuten ausgewechselt. Am Donnerstag (20.45 Uhr) gibt´s im Pokalfinale in Berlin die Chance zur Revanche.

Von den Solingern in der Fußball-Regionalliga konnte nur einer drei Punkte bejubeln: Leander Goralski spielte beim 2:1 (1:1)-Sieg Rot-Weiß Oberhausens gegen den SV Lippstadt durch. Ohne Marco Königs verlor der Wuppertaler SV zu Hause mit 1:2 (0:1) gegen Rot-Weiss Essen, für den Angreifer ist die Saison gar vorzeitig beendet. Eine Fußverletzung, als Folge seines Mittelfußbruchs aus Rostocker Zeit, zwingt ihn zu einer mehrwöchigen Auszeit. Spannend ist, was sich beim WSV auf Funktionärsebene andeutet. Der Vorstand soll um zwei Personen aufgestockt werden. Dabei handelt es sich unter anderem um den früheren Bundesligatrainer Peter Neururer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison
Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison
Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare