Baseball

Solingen Alligators sprühen vor Tatendrang

Giovanni Tensen gehörte in der Bundesliga zu den etablierten Werfen. Er bleibt den Alligators auch in der NRW-Liga erhalten. Foto: Christian Beier
+
Giovanni Tensen gehörte in der Bundesliga zu den etablierten Werfen. Er bleibt den Alligators auch in der NRW-Liga erhalten.

Baseball: Der Verein möchte sich kurzfristig breiter aufstellen und in die 2. Liga aufsteigen

Von Thomas Rademacher

Wenn im April die neue Saison in der Baseball-Bundesliga beginnt, geht eine Ära zu Ende. Von 2003 bis 2021 gehörten die Solingen Alligators zu den führenden Mannschaften im Oberhaus, gewannen 2006 und 2014 sogar die Deutsche Meisterschaft. Doch in der Spielzeit 2022 treten die Klingenstädter in der NRW-Liga an. Erst kurz vor Weihnachten vorigen Jahres stand fest, dass der Traditionsverein überhaupt gerettet werden kann. Das neue Führungsteam um Markus Meyer sprüht vor Tatendrang und möchte den Alligators wieder zu alter Stärke verhelfen. „Dazu gehört eben auch, dass man nicht nur zu den Spielen kommt, um Sport zu schauen, sondern vor allem, um Freunde zu treffen. Wir möchten wieder eine große Familie werden, wie es in den 2000er-Jahren war“, sagt Geschäftsführer Fabian Valkieser, der wie Meyer zu den Urgesteinen des Clubs zählt.

„Die Restrukturierung wird keine Sache von zwölf Monaten sein.“

Fabian Valkieser, Alligators-Geschäftsführer

Der Weg dorthin ist allerdings lang, zumal die Solinger aktuell im Nachwuchsbereich dünn besetzt sind. Nur in der U12 wird der Verein eine Mannschaft ins Rennen schicken. „Den Rest bauen wir nach und nach wieder auf“, kündigt Gilberto Marshall an. Der Jugendwart setzt dabei auf die Schulliga, die er komplett neu aufrollen möchte. Valkieser kündigt außerdem eine Zusammenarbeit mit dem Solinger Sportbund und eine mögliche Teilnahme bei Sport im Park an. „Die Restrukturierung wird keine Sache von zwölf Monaten sein“, weiß er. „Aber wir sind überzeugt, dass es gelingen kann, mittelfristig an die erfolgreichen Zeiten des Clubs anzuknüpfen.“

Die neue Führungsriege der Solingen Alligators (v. l.): Markus Meyer (Vorsitzender), Gilberto Marshall (Jugendwart und Trainer), Thorsten Böhm (2. Vorsitzender), Stefan Kirchhoff (Kassenwart) und Fabian Valkieser (Geschäftsführer).

Kurzfristige Ziele haben sich die Verantwortlichen ebenfalls gesetzt. Zum einen wollen sie eine Hobbymannschaft im Softball-Bereich ins Leben rufen und damit insgesamt die Begeisterung für den amerikanischen Volkssport wecken. Zum anderen soll die erste Mannschaft in die 2. Bundesliga aufsteigen. „Für die Rückkehr in die höchste Klasse nehmen wir uns aufgrund der länger andauerenden Vereinsentwicklung mehr Zeit, aber ich bin zuversichtlich, dass wir in der NRW-Liga mit dem bestehenden Kader eine sehr gute Rolle spielen werden“, sagt Marshall, für den sich ein Kreis schließt. Der Coach war 1991 erster Alligators-Trainer überhaupt und ist in der kommenden Saison wieder für das Männerteam zuständig.

Die Mannschaft hat sich im Vergleich zur vorigen Bundesliga-Saison natürlich drastisch verändert. Der langjährige Coach Wayne Ough steht ebenso nicht mehr zur Verfügung wie Daniel Sanchez, Linus Hartmann und Nils Hartkopf, die wohl alle weiter im Oberhaus antreten werden. Unklar ist die Zukunft von Florian Götze. Da jedoch auch einige Spieler – teilweise sogar Leistungsträger – erhalten bleiben, verfügen die Solinger über einen für die NRW-Liga überragenden Kader: Routinier Dustin Hughes ist genauso weiterhin ein Alligator wie Werfer Giovanni Tensen oder Outfielder Luka Wolf. Auch Jan-Philipp Niemeyer und Valentin Römer aus dem erweiterten Kader bleiben bei den Solingern. „Dazu bekommen wir mit Naoki Abe einen Spieler, der vor einigen Jahren schon im Bundesliga-Team war“, freut sich Marshall.

Um bestmöglich auf die neue Saison vorbereitet zu sein, absolvieren die Alligators mehrere Testspiele gegen Zweitligisten: gegen Düsseldorf (12. März), in Neunkirchen (27. März), gegen Wuppertal und Valenciennes/Frankreich (3./4. April). Die Saison beginnt am 24. April mit zwei Partien über jeweils sieben Durchgänge gegen die Verl/Gütersloh Yaks ab 13 Uhr am Weyersberg.

Hintergrund

Erster Test: Nach einem erfolgreichen Platzbau-Tag ist das Feld am Weyersberg hergerichtet für das erste Vorbereitungsmatch gegen die Düsseldorf Senators am Samstag. Ab 12 Uhr absolvieren die Alligators zwei Spiele gegen den Zweitligisten. Der Eintritt ist frei.

NRW-Liga: Acht Teams gehen in der neuen Spielklasse der Alligators an den Start.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
TSV-Handballer verlieren auch Philipp Schönfeld
TSV-Handballer verlieren auch Philipp Schönfeld
TSV-Handballer verlieren auch Philipp Schönfeld
Super-Derby steigt zum Drittliga-Auftakt
Super-Derby steigt zum Drittliga-Auftakt
Super-Derby steigt zum Drittliga-Auftakt
Gymnasium Schwertstraße erreicht mit Fabelleistung das Schulschach-Finale in Berlin
Gymnasium Schwertstraße erreicht mit Fabelleistung das Schulschach-Finale in Berlin
Gymnasium Schwertstraße erreicht mit Fabelleistung das Schulschach-Finale in Berlin

Kommentare