Baseball

Solingen Alligators blicken in ungewisse Zukunft

Lars Szameitpreuss hatte sich als Spieler in den Vorstand eingebracht, überwarf sich aber mit dem Team in der vorigen Saison. Foto: Christian Beier
+
Lars Szameitpreuss hatte sich als Spieler in den Vorstand eingebracht, überwarf sich aber mit dem Team in der vorigen Saison.

Baseball: Wenn der Verein keinen neuen Vorstand findet, droht ihm nach 30 Jahren das Aus

Von Thomas Rademacher

Der Blick in die Einladung zur Hauptversammlung der Solingen Alligators überrascht. Der sechste Tagesordnungspunkt am Sonntag, 14. November, lautet: „Antrag des Vorstands zur Auflösung des Vereins zum 31. Dezember 2021.“ Was drastisch klingt, muss deshalb nicht geschehen. „So ähnlich hat es vor einem Jahr schon einmal in der Einladung gestanden“, sagt Vorsitzender Peter Niemeyer. „Fakt ist, dass wir einen neuen Vorstand benötigen und es bislang keine Kandidaten gibt.“

Niemeyer gehört dem Vorstand in unterschiedlichen Positionen seit 2009 an und möchte sich seit mehreren Jahren zurückziehen. „Bei der vorigen Hauptversammlung dachten wir, dass wir die Weichen endlich stellen konnten. Aber von den damals neu ins Amt berufenen Personen ist nur noch Valentin Römer übrig geblieben. Er steht weiter bereit.“ Niemeyer und der ebenfalls seit vielen Jahren aktive Lutz Träbert ziehen sich nun endgültig zurück, Lars Szameitpreuss ist nach einem Zerwürfnis mit Trainer und Bundesliga-Team genauso nicht mehr dabei wie Fernando Escarra.

„Die Arbeit ist an meiner Frau Svenja und mir hängengeblieben. Das muss sich ändern“, sagt Niemeyer, der betont, dass ihm nichts ferner liege, als den Verein „an die Wand zu fahren.“ Das Gegenteil sei der Fall: „Wir wollen den Club am Leben halten, brauchen aber ganz dringend engagierte Leute, die auch bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.“ Die drohende Auflösung der Alligators diene insbesondere dazu, den Mitgliedern die Augen zu öffnen.

Die Lage ist auch abseits der personellen Situation im Vorstand alles andere als rosig. Der Bundesliga-Spielbetrieb ist in Gefahr, weil die Solinger mangels Nachwuchstalenten dazu gezwungen sind, Importspieler zu verpflichten. Dazu erfüllen die Alligators die Lizenzkriterien nicht mehr. „Nötig ist entweder Flutlicht oder ein zweiter Platz“, erläutert Niemeyer. „Ob wir eine Ausnahmegenehmigung bekommen, entscheidet sich erst noch.“

„Uns liegt der Verein am Herzen.“

Peter Niemeyer, Vorsitzender der Alligators

Der Vorsitzende ist sich daher nicht sicher, ob die Alligators es aus eigener Kraft noch einmal schaffen können: „Ich halte eine Kooperation mit einem anderen Baseball-Verein für eine gute Lösung. Das würde das Problem des fehlenden zweiten Platzes beseitigen, und wir könnten uns im Nachwuchs sowie im Softball-Bereich bereiter aufstellen.“ Ohne Gespräche mit dem Club geführt zu haben, seien die Hilden Wains ein attraktiver Partner. „Ich denke, man würde sich gut gegenseitig ergänzen“, sagt Niemeyer.

Aktuell haben die Alligators etwa 160 Mitglieder. Im Laufe des Jahres kamen zehn Kinder hinzu. „Und wir haben während Corona keinen einzigen Nachwuchsspieler verloren“, betont der Vorsitzende. In der Saison 2022 haben die Alligators wieder das Potenzial, ein eigenes U12-Schülerteam in den Ligabetrieb zu schicken. „Es wäre einfach schade, wenn das scheitert“, sagt er. Auszuschließen sei derzeit allerdings nichts. Auch der Anschluss der Alligators an einen größeren Solinger Verein hält Niemeyer für denkbar. „Dann wären die Alligators nur noch eine Abteilung, und man könnte sich auf Breitensport konzentrieren. Der administrative Aufwand würde zu einem großen Teil vom Vorstand des Hauptvereins bewältigt.“

Ziel ist dies freilich nicht. Nach 30 Jahren Eigenständigkeit soll der Solinger Baseball eigentlich weiterleben – inklusive Spielbetrieb in der Bundesliga. Dass Familie Niemeyer noch einmal einspringt, ist allerdings nahezu ausgeschlossen. „Wir würden aber jedem, der sich bereit erklärt, mit Rat und Tat zur Seite stehen und unterstützen – inklusive einer entsprechenden Einarbeitung. Uns liegt der Verein am Herzen“, sagt Niemeyer, der auf der Hauptversammlung auf sechs Freiwillige hofft.

Alligators

Der Verein ist zu einer nationalen Baseball-Größe gewachsen. 2006 und 2014 gewann er die Deutsche Meisterschaft der Männer, 2003, 2011 und 2014 gelang dies im Nachwuchs.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergische B-Jugend verpasst das Final Four
Bergische B-Jugend verpasst das Final Four
Bergische B-Jugend verpasst das Final Four
TSV erwartet Aufstiegsanwärter und den 2G-Rahmen
TSV erwartet Aufstiegsanwärter und den 2G-Rahmen
TSV erwartet Aufstiegsanwärter und den 2G-Rahmen
SLC bekommt goldene Vereinsplakette
SLC bekommt goldene Vereinsplakette
SLC bekommt goldene Vereinsplakette

Kommentare