Sportlicher Adventskalender

SK3: Der alte Hase ist auf der Höher Heide unverzichtbar

Steffen Kugel und die Rückennummer 3: Was sich eher zufällig ergeben hat, gehört längst fest zu ihm. Foto: SK
+
Steffen Kugel und die Rückennummer 3: Was sich eher zufällig ergeben hat, gehört längst fest zu ihm.

Türchen Nummer drei im Adventskalender des ST-Sports mit Multitalent Steffen Kugel (TSV).

Ein Rückwärtssalto aus dem Stand? Für Steffen Kugel kein Problem. Ein präziser Pass mit dem Fuß? Ebenfalls nicht. Ein gezielter Angriffsschlag beim Volleyball? Bekommt er auch ohne Mühe hin. Ein Hit mit dem Baseballschläger? Für den Aufderhöher nur Formsache. Diese Reihenfolge lässt sich im Prinzip nahezu beliebig fortsetzen und macht nur ansatzweise deutlich, wie viele Talente in dem 29-Jährigen stecken. Schwerpunktmäßig konzentriert er sich aber auf den Fußball und stellt beim Bezirksligisten TSV Solingen als dienstältester Spieler eine unverzichtbare Konstante dar.

-

Eines gilt auf der Höher Heide bereits seit mehr als zehn Jahren: Auf die Nummer 3 ist Verlass. Diese trägt Kugel beim TSV schon immer. „Als ich in der A-Jugend angefangen habe, habe ich die bekommen. Das ist ja eine typische Verteidigernummer, die ich seitdem auch nicht mehr losgeworden bin“, erzählt er lächelnd. Was ihn keineswegs stört. „Ich habe mich mittlerweile damit identifiziert“, sagt Steffen Kugel. Also quasi, in Anlehnung an Cristiano Ronaldos Merkmal CR7, der SK3 des TSV.

Viele hat er im Verein kommen und gehen gesehen. Kugel selbst blieb. „Eigentlich wollte ich im Sommer aufhören“, erzählt der Außenverteidiger. „Ich bin ja jetzt der alte Hase.“ Auf seine kompromisslose, auch schon mal rustikale Spielweise wollte und konnte sein Kumpel Nils Esslinger als Trainer aber nicht verzichten. „Es braucht ja nicht nur die filigranen Dribbler“, weiß er selbst. Was auch daran liegt, dass Kugel viele Jahre als Jugendcoach beim TSV tätig war, die B-Lizenz besitzt und sich auch schon bei der ersten Mannschaft als Co. eingebracht hat. „Ich kann mir den Trainerposten für die Zukunft gut vorstellen“, sagt er.

In der Gegenwart muss er vorerst andere Prioritäten setzen. Auf der Uferstraße hat Kugel mit seiner Freundin ein renovierungsbedürftiges Haus gekauft, an einer Kölner Gesamtschule absolviert er sein Referendariat. „Da geht es jetzt in die heiße Phase.“ Im Februar ist die Abschlussprüfung, im April will der angehende Sport- und Bio-Lehrer fertig sein. Dann möchte er sich mit seiner Freundin einen Traum erfüllen: eine „kleine Weltreise“, wie er sie nennt, nach Mittelamerika, Kolumbien, Australien und Südafrika.

Erst Turnen, dann Volleyball, Baseball und erst mit 18 Fußball

Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, um zu wissen, dass Steffen Kugel auch auf den anderen Kontinenten sportlich aktiv sein wird. Das war er sein Leben lang. Durch seine Eltern war er früh sportbegeistert. Vater Ernst ist heute Vorsitzender des Gesamtvereins, Mutter Dagmar auch heute noch Abteilungsleiterin im Turnen. Durch sie begann er auch zu turnen. Gleichzeitig spielte er auch Volleyball und kam über die Grundschulliga zum Baseball. „Meine Eltern fanden das gar nicht so prickelnd, mich mehrmals am Tag zum Training zu fahren“, erinnert sich der Aufderhöher.

Schnell stellten sich auch Erfolge ein. Als junger Turner nahm er am deutschen Turnfest ein, als U20-Volleyballer an der Westdeutschen Meisterschaft. Und im Baseball schaffte er es gar als Jugendlicher in die erste Mannschaft der Alligators und auch in die Jugend-Nationalmannschaft. Mit Letztgenannter verletzte er sich aber auf einer Länderspielreise in den USA schwer an der Schulter und wechselte so mit 18 Jahren zum Fußball. Als Multitalent, für den nicht nur ein Rückwärtssalto in den Stand überhaupt kein Problem darstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zwei Ausfälle beim TSV
Zwei Ausfälle beim TSV
TSV hat Besuch aus der Oberliga
TSV hat Besuch aus der Oberliga
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse

Kommentare