Handball

Sina Ehmann verleiht dem Top-Spiel eine Extra-Note

51 Saisontore hat Sina Ehmann bislang in ihrer ersten Zweitliga-Saison erzielt, weitere sollen schon am Samstag folgen. Foto: imago
+
51 Saisontore hat Sina Ehmann bislang in ihrer ersten Zweitliga-Saison erzielt, weitere sollen schon am Samstag folgen.

2. Handball-Bundesliga: Noch in Göppingen, bald beim HSV unter Vertrag.

Mit einem in jeder Hinsicht überzeugenden 33:27-Erfolg waren die Bundesliga-Männer des Bergischen HC Anfang Februar ins Jahr gestartet. Der Gegner in der Klingenhalle: Frisch Auf Göppingen. Ende März ist erneut ein Team des Traditionsvereins zu Gast – in der 2. Frauen-Bundesliga, die derzeit vom HSV Solingen-Gräfrath angeführt wird. „Die Zuschauer sitzen nahe am Spielfeldrand, was ungewohnt ist. Dass viele Zuschauer kommen, spornt mich eher an“, sagt die Handballerin, die am Samstag ab 18.15 Uhr in der Sportstätte am Weyersberg für Frisch Auf Tore werfen sollen. Ab dem 1. Juli 2022 steht Sina Ehmann dann für mindestens zwei Jahre beim HSV unter Vertrag.

Im Aufstiegsvierkampf zwischen Solingen, Göppingen, dem VfL Waiblingen und den Füchsen Berlin hat das Team aus Schwaben zuletzt Federn gelassen. Mit 34:35 (19:18) ging die Heimpartie in der EWS Arena gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch verloren. Extrem enttäuscht, insbesondere aufgrund der schwachen Abwehrleistung, zeigte sich Trainer Nico Kiener, der zugleich neuen Mut fasste: „Am Samstag in Solingen haben wir eine Riesenaufgabe vor uns, können mit einem Sieg aber gleich wieder in die Spur finden und unsere Ausgangssituation verbessern.“ Der Frust war auch in den Tagen nach der überraschenden Heimniederlage bei Sina Ehmann noch nicht überwunden: „Mit 34 Toren muss man einfach gewinnen, aber wir hatten keinen Zugriff und haben Fehler oft wiederholt.“ Zu offensiv agierte die Göppinger Defensive – man darf gespannt sein, wie dies beim HSV aussieht.

Gräfrath überrascht die 21-Jährige

Von diesem ist die Rückraum-Rechtshänderin positiv überrascht. „Das hätte ich nicht gedacht, als Favoriten waren ja eher Waiblingen, Ketsch und auch wir genannt worden.“ Frisch Auf ist Erstliga-Absteiger und auf die Rückkehr ins Oberhaus bedacht. Trotz ausgereifter Strukturen mit einem ansprechenden Etat werden die Süddeutschen das wegweisende Spitzenspiel ohne vorherige Übernachtung in Angriff nehmen.

Und dabei auf das hoffen, was Gräfraths Cheftrainerin Anfang Februar bei Bekanntgabe des Transfers von Sina Ehmann gesagt hat. Kerstin Reckenthäler: „Ihr Zweikampfverhalten ist unglaublich gut.“ In der Abwehr und beim Sprungwurf will sich der 1,78 Meter große Neuzugang als Göppinger Eigengewächs bei seiner nächsten Station besonders verbessern. In Köln wird sie bei ihrem Wunsch nach einem neuen Umfeld beruflich Fuß fassen, da war der Wechsel zum aktuellen Zweitliga-Tabellenführer eine gute Option – folgerichtig steht die 21-Jährige in Reihen eines internationalen Kaders am Samstag natürlich im Fokus. Sina Ehmann sorgt so für eine zusätzliche Facette eines ohnehin besonderen Spiels.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Debütant siegt vor Rückkehrer und Ausnahmeläuferin
Debütant siegt vor Rückkehrer und Ausnahmeläuferin
Debütant siegt vor Rückkehrer und Ausnahmeläuferin

Kommentare