Basketball

Sharks müssen ohne Trainer Benjamin Heck planen

Benjamin Heck schaffte mit dem HSV den Klassenerhalt.
+
Benjamin Heck schaffte mit dem HSV den Klassenerhalt.

Personeller Einschnitt beim Basketball-Oberligisten HSV.

Von Jürgen König

Mit dem in der Oberliga-Abstiegsrunde souverän erreichten Klassenerhalt ging für die Sharks die erste Saison unter neuem Dach versöhnlich zu Ende. Für die kommende Spielzeit muss sich das Basketball-Aushängeschild des HSV Solingen-Gräfrath allerdings neu aufstellen. Trainer Benjamin Heck hat sein Amt niedergelegt.

„Es gibt mehrere Gründe“, sagt der 36-Jährige. So blickt er zum Ende des Jahres Vaterfreuden entgegen, hinzu kommt eine starke berufliche Beanspruchung bei einem Betriebsarzt in Essen. Und da Heck in Velbert wohnt, nehmen auch die Fahrten nach Solingen viel Zeit in Anspruch. Der Coach verhehlt indes nicht, dass ihn die sportliche Entwicklung negativ beschäftigt hat. „Der Kader wurde immer kleiner, nach der Saison kamen im Mai und Juni nur noch zwei, drei Spieler zum Training“, musste Benjamin Heck eine schwache Resonanz quittieren und bereits zuvor in der Meisterschaft mit personellen Engpässen kämpfen.

Für ihn ist das Kapitel HSV also vorerst beendet, für Verein und Team muss es weitergehen. „Wir haben bereits einige Gespräche geführt und auch schon einen Nachfolger im Trainerstab gefunden“, erklärt Domenica Cassataro, ohne einen Namen zu nennen. Der HSV hat für die fünfte und sechste Woche der Schulferien „Tryouts“ angesetzt, bei denen potenzielle neue Spieler gesichtet werden sollen. „Wir werden in den nächsten Wochen intensiv an der Zusammenstellung eines neuen Teams arbeiten. Das wird die Herausforderung sein“, setzt die Sportliche Leiterin auf eine weiterhin vielversprechende Zukunft und dankt dem bisherigen Trainer für die Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSV dreht im letzten Turnierspiel mächtig auf
HSV dreht im letzten Turnierspiel mächtig auf
HSV dreht im letzten Turnierspiel mächtig auf
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
Mattia Bellucci muss mit Krämpfen aufgeben
Mattia Bellucci muss mit Krämpfen aufgeben
Mattia Bellucci muss mit Krämpfen aufgeben
Die drei Derbysieger sind mit der Leistung alle nicht komplett zufrieden
Die drei Derbysieger sind mit der Leistung alle nicht komplett zufrieden
Die drei Derbysieger sind mit der Leistung alle nicht komplett zufrieden

Kommentare