Basketball

Sharks fehlt noch ein Sieg zum ersten Platz

Basketball: HSV fertigt Kamp-Lintfort II ab.

Solingen. -trd- Obwohl sich Edon Fazliu früh verletzte und die Oberliga-Basketballer des HSV Solingen-Gräfrath damit nur noch sechs Spieler zur Verfügung hatten, gewannen sie die Abstiegsrunden-Partie gegen die BG Kamp-Lintfort II deutlich mit 77:41 (22:8, 24:9, 20:11, 11:13). „Die Jungs haben es seriös über die Bühne gebracht“, lobte Trainer Benjamin Heck. „Drei Viertel lang war es ein riesiger Unterschied.“

Insbesondere Rassim Diallo, Ali Memeti und Moyan Kühne liefen offensiv heiß, so dass die in allen Belangen unterlegene Kamp-Lintforter Reserve nicht in die Nähe eines Erfolges kam. Da Verfolger Kaarst überraschend in Essen gepatzt hat, fehlt dem HSV nur noch ein Sieg zum sicheren Erreichen des ersten Platzes. Den will das Team am Samstag bei Schlusslicht ART Düsseldorf III holen.

HSV: Diallo (24), Memeti (20), Kühne (20), Tatara (9), Koumoin (4), Wolgast, Fazliu

Auch interessant: American Football - Charity Bowl: Paladins erfreuen sich ihrer Bewährungsprobe

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen

Kommentare