Wasserball

SGW will Spitzenreiter ärgern

Mit 12:18 verlor Wasserball-Zweitligist SGW Solingen/Wuppertal das Hinspiel gegen den SV BW Bochum.

Im Rückspiel am Samstag (18 Uhr) ist die bergische Startgemeinschaft auswärts noch größerer Außenseiter. Die Bochumer haben sich an der Spitze der 2. Liga etabliert und bisher keinen Punkt abgegeben. „Wir haben maximal Außenseiterchancen“, sagt SGW-Coach Steffen Ingignoli. „Das wird eine große Herausforderung.“ Speziell, weil die Bergischen urlaubs- und berufsbedingt nicht komplett antreten werden. „Ich gehe davon aus, dass Bochum die Saison ohne Verlustpunkt beenden möchte. Sie sind klarer Aufstiegsfavorit.“ Der Trainer ist aber überzeugt, dass seine Mannschaft den Gegner ärgern kann. Ingignoli: „Wir kennen uns sehr gut und trainieren auch häufiger zusammen.“ -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Scheben holt sich die Kanone
Scheben holt sich die Kanone
Mutter und Tochter setzen Sternejagd fort
Mutter und Tochter setzen Sternejagd fort
Mutter und Tochter setzen Sternejagd fort

Kommentare