Wasserball

SGW will in Aachen punkten

Zahlreiche Corona-Infektionen in der Mannschaft hatten die SGW Solingen/Wuppertal zurückgeworfen.

„Jetzt trainieren wir aber wieder sehr gut und sollten auch über die Spritzigkeit verfügen, um ein Zweitliga-Spiel gut durchzuziehen“, sagt Trainer Steffen Ingignoli, der mit seinen Wasserballern an diesem Samstagabend (20 Uhr) beim Aachener SV antritt.

„Grundsätzlich ist es immer unangenehm, dort zu spielen“, sagt der Coach über den Tabellenvorletzten. „Das Becken ist relativ klein, die Stimmung immer sehr gut.“ Sportlich rechnet sich Ingignoli aber gute Chancen aus, „wenn wir unsere Möglichkeiten nutzen“. Das war zuletzt zum Problem bei den bergischen Wasserballern geworden. „Außerdem müssen wir vor allem einen Aachener in den Griff bekommen.“ Gemeint ist Spielertrainer Abdallah Elsherbiny, der über eine hohe individuelle Qualität verfügt. -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg

Kommentare