Wasserball

SGW mit bitterer Pleite und furiosem Erfolg

Lukas Fürth erzielt fünf Tore.

Die SGW Solingen/Wuppertal hat binnen 24 Stunden gleich zwei Heimspiele im Vereinsfreibad Bendahl bestritten. Gaben die Zweitliga-Wasserballer gegen den SV Bayer Uerdingen II einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand und verloren 14:15 (4:3, 2:4, 7:3, 1:5), betrieben sie tags darauf beim 12:9 (3:2, 3:3, 3:2, 3:2) gegen den ASC Duisburg II Wiedergutmachung.

„Nach dem Spiel gegen Uerdingen war ich echt sauer“, sagte Trainer Steffen Ingignoli. „Da lagen wir kurz vor Schluss noch mit drei Toren vorne und waren einfach nicht clever genug.“ Relativierend ließ der Coach den Einwand zu, dass mit Nick Stürwold ein Spieler im Tor stand, der auf dieser Position nicht zu Hause ist. „Das hatte der Gegner auch schnell raus.“

Gegen einen besser besetzten und viel stärkeren Kontrahenten gelang 24 Stunden später aber doch noch der ersehnte Sieg. Gegen die ASC-Reserve erzielte Lukas Fürth fünf Tore. Das Rückspiel in Duisburg steigt bereits an diesem Dienstagabend (20 Uhr).

SGW-Tore (gegen Bayer/gegen Duisburg): Fürth (0/5), Stiebing (2/2), Kunz (2/1), Stark (2/1), J. Quell (1/2), F. Quell (2/0), To. Beckmann (2/0), Offermann (1/1), Vom Bauer (1/0), Stojanovic (1/0)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten

Kommentare