Wasserball

SGW befindet sich in der Zwangspause

Eigentlich wollten die Wasserballer der SGW Solingen/Wuppertal ihre bisher so erfolgreiche Zweitliga-Saison am kommenden Dienstag beim ASC Duisburg II fortsetzen. Doch daraus wird nun doch nichts.

„Wir sind gezwungenermaßen in einer Pause“, sagt Trainer Steffen Ingignoli. Hatten zuletzt Gegner aufgrund von Corona absagen müssen, ist die bergische Startgemeinschaft nun selbst betroffen. „Seit vorigem Wochenende haben wir es bei uns in der Mannschaft – trotz Booster und Tests vor dem Training“, beschreibt der Coach. „Für diese Woche haben wir daher alle Einheiten abgesagt.“ Die betroffenen Spieler seien von schweren Verläufen verschont, befinden sich aktuell aber natürlich in häuslicher Isolation. „Mal sehen, wann sich wer freitesten darf“, sagt Ingignoli, der auf die baldige Rückkehr in den Trainingsalltag hofft. Das nächste Meisterschaftsspiel ist für Samstag, 19. Februar, vorgesehen. Im Schwimmleistungszentrum Wuppertal ist der SV Blau-Weiß Bochum zu Gast. -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“

Kommentare