Schach

SG ist nur gegen ein Hauptstadt-Team favorisiert

Max Warmerdam tritt seit dieser Saison für die SG an. Von bisher vier Partien gewann der Niederländer drei.
+
Max Warmerdam tritt seit dieser Saison für die SG an. Von bisher vier Partien gewann der Niederländer drei.

Schach-Bundesliga: Die Solinger treten in Viernheim gegen zwei Berliner Mannschaften an.

Von Thomas Rademacher

Das Wettkampf-System der Schach-Bundesliga sorgt manchmal für merkwürdige Konstellationen. So auch diesmal: Im hessischen Viernheim bekommt es die SG Solingen mit dem SK König Tegel und den Schachfreunden Berlin, also zwei Hauptstadt-Clubs, zu tun. Während die Solinger im ersten Wettkampf (Samstag, 14 Uhr) haushoher Favorit sind, ist gegen die Schachfreunde (Sonntag, 10 Uhr) ein knappes Duell zu erwarten.

Gegen Schlusslicht König Tegel zählt für die Klingenstädter nur ein Sieg. „Die Mannschaft spielt gefühlt seit vielen Jahren in derselben Besetzung. Hin und wieder steigt sie in die Bundesliga auf, muss dann aber auch direkt wieder runter“, fasst SG-Vorsitzender Oliver Kniest zusammen. Auch in dieser Saison hat sich der Aufsteiger nicht nennenswert verstärkt und steht noch ohne Punkte da. „Die müssen wir also schlagen.“

Enger dürfte es gegen die die Schachfreunde zugehen. Diese haben zwar lediglich 6:6-Punkte auf dem Konto, hatten aber ein unheimlich schwieriges Auftaktprogramm. „Zwischen uns und den Berlinern geht es zudem traditionell sehr eng zu. Die Chancen stehen 50 zu 50“, meint Kniest.

Die SG wird am Wochenende in beiden Begegnungen dieselbe Besetzung an die Bretter schicken. Kniest: „Ganz so stark wie bei unseren Heimwettkämpfen werden wir nicht antreten.“ Das ist keine Überraschung, weil es sich nahezu um die Bestbesetzung gehandelt hat. Verraten möchte der Vorsitzende aus taktischen Gründen noch nicht viel: „Sicher ist, dass Erwin L'Ami und Max Warmerdam spielen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier

Kommentare