Schulz wagt sich an den Hindernislauf

Leichtathletik

-jg- Dieser Samstag ist für Miriam Schulz ein besonderer Tag. Im Rahmen ihres Familienurlaubs in Füssen nimmt die Solingerin erstmals an einem Hindernislauf, der über 2000 Meter geht, teil.

„Die Idee kam, als man der Ausschreibung zur Deutschen Meisterschaft entnehmen konnte, dass für die 1500 Meter nur 20 Athletinnen zugelassen werden“, sagt Schulz. Dafür würde die Norm nicht reichen, so entschieden sich Läuferin von Bayer Leverkusen und ihr Trainer für das Hindernis-Debüt – am 15. August folgt in Dortmund schon Teil zwei der „Wundertüte“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare