Sportlicher Adventskalender

Schon immer Linksverteidigerin und schon immer die Nummer 4

Fußball-Kapitänin mit der Trikotnummer 4: Katja Clasen. Foto: SVE
+
Fußball-Kapitänin mit der Trikotnummer 4: Katja Clasen.

Türchen Nummer vier im Adventskalender des ST-Sports mit Eintracht-Fußballerin Katja Clasen.

Von Celine Derikartz

Eigentlich stecke gar keine große Geschichte hinter ihrer Trikotnummer 4, schickt Eintracht-Kapitänin Katja Clasen fast schon entschuldigend vorweg und lacht. Sie habe zwar immer schon gerne Fußball gespielt, mit Freunden oder mit dem Vater im Urlaub, aber erst relativ spät mit dem Vereinsfußball begonnen. 2016 war das, beim FSV Vohwinkel in ihrer Heimatstadt Wuppertal. „Dort habe ich damals die 4 bekommen, einfach weil die noch niemand hatte. Als ich im Sommer 2018 zur Eintracht kam, war das entsprechende Trikot dann zum Glück auch wieder frei. Irgendwie hat mich die Nummer über die letzten Jahre begleitet und gehört mittlerweile fest zu mir.“

-

Bereut hat die 27-Jährige ihre Wahl bisher nie – im Gegenteil. Als linke Außenverteidigerin ist sie in der Eintracht-Viererkette gesetzt und das Trikot mit der Rückennummer 4 praktisch im Dauereinsatz. Lediglich in einer Partie musste sie in dieser Saison zur Halbzeit aus familiären Gründen passen – kurioserweise an Spieltag Nummer 4. Ansonsten hat die Beamtin bei der Stadtverwaltung Wuppertal in dieser Saison aber noch keine Minute verpasst und führt ihr Team seit dieser Spielzeit darüber hinaus als Kapitänin aufs Feld. Ein Amt, das sie gerne ausübt. „Ich habe mich sehr über die Wahl gefreut, weil wir ein gutes Team sind, uns super verstehen und ich mich in der Mannschaft einfach wohl fühle.“ Klar, dass unter diesen Umständen ein Tausch der liebgewonnenen Rückennummer natürlich kategorisch ausgeschlossen ist. „Ich bin eigentlich überhaupt nicht abergläubisch, in dieser Hinsicht aber schon. Mittlerweile bedeutet mir die Nummer einfach viel, ist Teil meiner Routine vor dem Spiel und gibt mir Sicherheit“, erklärt Clasen und fügt lachend hinzu: „Die gebe ich wirklich nicht mehr her.“

Neben der Rückennummer ist auch ihre Position eine Konstante. Während viele Spielerinnen und Spieler im Laufe ihrer Vereinskarrieren verschiede Positionen ausfüllen oder ganz umgeschult werden, war bei Clasen die Rolle auf dem Feld schnell gefunden, zumal ihr starker Fuß der linke ist. „Ich war tatsächlich immer schon Linksverteidigerin, von Anfang an“, erklärt sie nicht ohne Stolz. Eine gute Rolle will sie natürlich nicht nur bei, sondern auch mit der Eintracht spielen und nach Möglichkeit die Liga halten. Die Aufgabe werde nicht einfach, dennoch ist sie optimistisch, das Ziel zu erreichen. Natürlich auch mit Hilfe der Rückennummer 4 – die hat sich schließlich mehr als bewährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zwei Ausfälle beim TSV
Zwei Ausfälle beim TSV
TSV hat Besuch aus der Oberliga
TSV hat Besuch aus der Oberliga
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse
Miss-Zöpfchen-Lauf: Alle Ergebnisse

Kommentare