Fußball

Die Schmach der Vorwoche spielt mit

Auf Christian Krone (l.), hier vor Yuji Adachi am Ball, und den TSV wartet das nächste Derby. Foto: Christian Beier
+
Auf Christian Krone (l.), hier vor Yuji Adachi am Ball, und den TSV wartet das nächste Derby.

Spieltag mit VfB-Heimspiel und Bezirksliga-Derby.

Von Timo Lemmer

Am sechsten Spieltag müssen einige Teams eine Schmach vergessen machen – ob der VfB seine deftige Niederlage in der Landesliga oder die beiden Derby-Verlierer in der Bezirksliga. Unser Ausblick auf die Spiele am Sonntag.

Landesliga: VfB Solingen - 1. FC Viersen (15.30 Uhr, Bavert). Eray Bastas, Vincenzo Lorefice, Daniel Rybicki, Miles Adeoye, Eike Motzko, Anatolij Savinov – die Spieler, die bei der deprimierenden 1:5-Heimniederlage gegen Vohwinkel in Zivil am Rand standen, machen dem Trainerduo Rossi Tilar/Erdim Soysal am meisten Hoffnung. „Das größte Problem sind 13 verletzte Spieler“, sagt Soysal. Auch Kapitän Francesco La Rosa musste früh verletzt runter. „Da fehlt dann extrem Qualität. Aber wir hoffen, dass am Sonntag zwei, drei Spieler zurückkommen.“

„Die Jungs haben etwas gutzumachen.“
VfB-Trainer Rossi Tilaro

Das wird gegen den Aufsteiger vom Niederrhein wichtig: Der steht mit elf Punkten als Dritter blendend da. Coach Tilaro: „Die Jungs haben etwas gutzumachen.“

Bezirksliga: Wald 03 - TSV Solingen (15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). TSV-Spielertrainer Nils Esslinger will erst nach dem Derby in Wald einschätzen, ob Wald 03 der unangenehmere Gegner als DV letzte Woche ist. Hier gewann der TSV 2:0. Für seinen Gegenüber Kevin Dirks ist indes klar, dass es gegen den TSV schwerer wird als zuletzt beim 3:1 gegen die Britannia: Er schätzt den Gegner bärenstark ein, sofern dieser von Verletzungen verschont bleibt. Dirks: „Dann ist für den TSV ein Platz unter den ersten Drei locker drin.“ Womit Esslingers Hauptthema angesprochen wäre: Die personelle Lage seines TSV gefällt ihm sowie Trainerkollege Uwe Rütjes gar nicht. Bei DV war der Kader schon arg ausgedünnt, Nick Schieferdecker musste dann auch noch früh runter und wird wohl fehlen. Bei Kai Bogner hat sich ein leichter Bandscheibenvorfall bestätigt. „Deswegen haben wir unter der Woche auch das Tempo etwas reduziert.“

Wichtig sei bei 03 vor allem, die gute Einstellung vom DV-Spiel mitzunehmen – und Blerton Balaj vernünftig zu decken: „Ich bin mir sicher, dass unsere Innenverteidiger darauf richtig Bock haben.“ Bei Dirks wird der Kader immer voller: Marvin Andritzke, Max Kofner und Manuel Molina-Fertitta sind wieder Optionen. Dirks erwartet, dass seine Elf diszipliniert agiert, aggressiv in die Zweikämpfe geht und wenig Räume anbietet: Auch das kollektive Verteidigen gehört für ihn zu den anvisierten Entwicklungsschritten seiner jungen Elf.

DV Solingen - HSV Langenfeld (15.30 Uhr, Weyersberg). Sechs Teams haben elf oder zehn Punkte und sind damit Tabellenführer VfL Benrath (12) dicht auf den Fersen. Die Gäste von Lukas Beruda gehören ebenso zu diesem Pulk wie Ditib-Vatanspor. Dessen Derby-Niederlage gegen den TSV sei aufgearbeitet. „So was muss richtig analysieren, um voranzukommen, und dann schnell abhaken, da es direkt weitergeht“, sagt Vedat Atalay. Die Elf des DV-Sportdirektors ist aktuell vor allem defensiv gebeutelt, mit Farid Bouchih kehrt immerhin ein Abwehrspieler zurück. Vorne ist Habib Daff wieder an Bord. Atalay: „Wir wollen unsere Spiele gewinnen, gerade vor heimischen Publikum.“

FC Britannia - SC Unterbach (15 Uhr, Weyersberg). Drei Gegentore bei 03, fünf bei DV: Seine Elf habe genau in den Derbys ihre schlechtesten Leistungen abgeliefert, sagt Sebastian Zupanic: „Daher ist die Wahrnehmung unserer Leistungen schlechter, als sie insgesamt in der Realität waren.“ In den anderen Spielen seien stets Punkte drin gewesen, geworden ist es bisher einer. Daher fordert Coach Zupanic auch: „Wir müssen jetzt aus dem Quark kommen.“ Auch wenn Unterbach schon zehn Punkte gesammelt hat: Man habe unter der Woche den Kopf freibekommen. „Daher gehen wir zuversichtlich ins Spiel.“

VfB Solingen

Der Landesligist hat auf seine personelle Unterbesetzung reagiert und zwei Neuzugänge präsentiert: Defensiv-Akteur Antonio Marinovic gab bereits in der Vorwoche sein gelungenes Debüt und sei ein guter Fang. Zudem wartet ein japanischer Außenverteidiger auf seine Freigabe für die Baverter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare