Baseball

Sanchez erhält die Alligators-Hoffnungen

Daniel Sanchez ist nicht nur im Infield gesetzt, er ist auch immer wieder für wichtige Treffer zuständig – so wie dieses Mal. Foto: Mathias M. Lehmann
+
Daniel Sanchez ist nicht nur im Infield gesetzt, er ist auch immer wieder für wichtige Treffer zuständig – so wie dieses Mal. Foto: Mathias M. Lehmann

Solinger Bundesliga-Baseballer drehen das erste Spiel in Paderborn, unterliegen aber im zweiten klar.

Von Thomas Rademacher

Richtig in Schwung gekommen sind die Solingen Alligators auch am zweiten von sieben Spieltagen in dieser Bundesliga-Saison nicht. Beim Erzrivalen Paderborn Untouchables legten die Klingenstädter zwar im ersten Spiel eine Aufholjagd hin und gewannen noch 6:4, doch im zweiten Duell hatte die Truppe mit 2:7 das Nachsehen. „Die Siegteilung hält uns im Rennen um die Play-offs“, benannte Trainer Wayne Ough zunächst das Positive. „Aber wir stehen jetzt schon unter großem Druck, uns an den nächsten beiden Wochenenden schadlos zu halten, um dann gegen Bonn zu zeigen, was wirklich in uns steckt.“

Aufblitzen ließen die Solinger dies bereits zum Auftakt in Paderborn. Im dritten Durchgang luden die Solinger die Bases, und Wayne Ough ging an den Schlag. „Wir mussten umdisponieren“, erklärte der Australier, der eigentlich nicht mehr spielender Trainer sein wollte. Da Zugang Giovanny Perez unter der Woche nicht wie erwartet in Solingen eingetroffen war (| Kasten), entschied sich der Coach gemeinsam mit seiner Mannschaft dafür, seine eigene Erfahrung in der Aufstellung zu nutzen.

„Am Schlag müssen wir uns steigern.“

Wayne Ough, Alligators-Trainer

Der 41-Jährige behielt die Nerven, schlug die Kugel – „ein bisschen glücklich“, wie er es nannte – die linke Linie herunter und brachte so gleich drei Mitspieler zur 3:0-Führung nach Hause. Der Vorsprung hielt nicht, weil Werfer Giovanni Tensen in Probleme geriet und einen Homerun von Maik Ehmcke kassierte. Im vierten Abschnitt übernahm Zugang Alex Valdez auf dem Hügel. Der wackelte zwar zu Beginn und konnte so den 3:4-Rückstand nicht verhindern, kam danach aber hervorragend ins Spiel.

Im Angriff jedoch fehlten den Alligators die entscheidenden Aktionen, so dass sie im siebten und letzten Durchgang mit dem Rücken zur Wand standen. „Da haben die Jungs dann Geduld bewiesen“, lobte Ough. Ein Treffer von Lars Szameitpreuss lud die Bases, Ough selbst erarbeitete sich einen Freilauf zum Ausgleich. Den wichtigsten Treffer des Tages landete in der Folge Daniel Sanchez. Der Spanier holte mit seinem Schlag die beiden Siegpunkte zum 6:4 nach Hause und erhielt damit die Alligators-Hoffnungen, am Ende der Saison einen Play-off-Platz zu erreichen.

Denn die Wichtigkeit des Sieges im ersten Duell wird durch die Niederlage im zweiten noch etwas größer. Hätten die Solinger doppelt verloren, wären die Chancen auf den zweiten Platz in der Bundesliga-Nord bereits jetzt auf ein Minimum geschrumpft. „So haben wir es noch immer in eigener Hand“, meinte Ough, der auch im zweiten Spiel wieder selbst auf dem Platz stand, diesmal aber auch nicht den Unterschied ausmachte.

Werfer Ryan Johnson erwischte keinen guten Start in die Partie. Der kanadische Zugang hatte vor allem Probleme, den Ball in der Strike-Zone unterzubringen. „Er hatte ein wenig Kontrollprobleme, litt aber auch stark unter den Entscheidungen des Unparteiischen“, stellte Ough klar. So genügte Florian Götzes Homerun zum 2:4-Zwischenstand nicht, um die Partie wieder spannend zu machen. Johnson kam zwar besser ins Spiel, aber offensiv gelang den Alligators gegen Paderborns Pitcher-Veteranen Matt Kemp nur noch wenig. „Am Schlag müssen wir uns steigern“, meinte der Coach nach der 2:7-Niederlage.

Posse

Giovanny Perez sollte eigentlich bei den Gastspielen in Paderborn seine ersten beiden Spiele für die Alligators an der zweiten Base bestreiten. Doch der Niederländer kam gar nicht erst in Solingen an. „Es sieht so aus, dass er uns einfach versetzt hat“, sagt Trainer Wayne Ough. „Keiner von uns kann ihn mehr erreichen.“ Das Kapitel Perez hat sich damit für die Alligators erledigt. Ough hofft bald auf einen anderen Zugang.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
STC kann schon wichtige Weiche stellen
STC kann schon wichtige Weiche stellen
STC kann schon wichtige Weiche stellen

Kommentare