Kurzinterview

In Sachen Musik ist eine Menge Toleranz gefragt

Ben Büscher hat ein Sauna-Trauma. Foto: Moritz Alex
+
Ben Büscher hat ein Sauna-Trauma.

Zehn Fragen an Ben Büscher.

Beim Handball-Oberligisten Bergischer HC 2 spielt Ben Büscher sein erstes Senioren-Jahr. Der Halblinke konnte in den bisherigen sechs Partien durchaus schon überzeugen und weiß, was er will.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Ben Büscher: In negativer Hinsicht: Abitur ohne Mottowoche und Abiball sowie das Leben ohne Handball. Positiv: Meine Leistungen auf der Playstation nähern sich immer mehr denen von Mannschaftskollege Joonas Klama.

2. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Büscher: Urlaub mit meinen Freunden und eine Mannschaftstour nach Kap Verde unter Führung von Ivo Santos.

3. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Büscher: Nach dem Training immer ohne Alkohol, nach einem Sieg gerne auch mit.

4. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Büscher: Auf jeden Fall Malle. Es soll mal jemand versuchen, eine gemütliche Mannschaftstour mit Handballern zu machen!

5. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Büscher: Multivitaminsaft, Skyr und genügend Eier.

6. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Büscher: Am liebsten amerikanischer Rap, aber unter den richtigen Bedingungen kann man alles hören. Vor allem wenn Aaron Exner Musikwart bleibt, muss man sehr tolerant sein!

7. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen oder einen Kaffee trinken?

Büscher: Den Kaffee würde ich gerne mit Kevin Großkreutz trinken gehen. Großer Sportler und noch größerer Mensch! Bezüglich Sauna habe ich ein Trauma, seitdem mich die Mannschaft gezwungen hat, vor 15 fremden Leuten einen Aufguss zu machen.

8. Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Büscher: Das A-Jugend-Bundesliga-Spiel gegen Melsungen. Trotz Niederlage. Ganz oben stehen auch die zwei Kreismeistertitel mit dem OTV (E- und D-Jugend). In naher Zukunft könnte es der Tag sein, an dem ich nicht mehr Mannschaftsjüngster bin.

9. Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Büscher: Solange ich meine Jumbo-Nachos bekomme, bin ich mit allem zufrieden. Die besten Filme sind alle Hobbit-Teile und American Sniper.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Büscher: Nach einem Derby-Sieg mit der Mannschaft im Al B’Andy eine Siegessäule abholen. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare