Tennis

RWO gelingt das Turnier mit 31 Paarungen

Gruppenfoto mit Finalisten – die Mixed-Kämpfe sind bei Rot-Weiß Ohligs fest etabliert. Foto: Holger Marx
+
Gruppenfoto mit Finalisten – die Mixed-Kämpfe sind bei Rot-Weiß Ohligs fest etabliert.

Tennis-Mixed-Stadtmeisterschaften

Noch vor Wochen war nach dem Hochwasser unklar, ob die Stadtmeisterschaften im Mixed überhaupt stattfinden konnten. „Unsere Mitglieder haben einen tollen Einsatz gezeigt, so dass die Plätze schnell wieder bespielbar waren“, freute sich Lea Püttbach über das interne Engagement. Dies konnte die Pressesprecherin von Rot-Weiß Ohligs 88 auch bei den Titelkämpfen, erneut als Schönauen-Cup ausgetragen, feststellen.

In der offenen Mixed-Konkurrenz hatten 18 Paarungen ihre Meldung abgegeben, der Sieg ging an Annika Bruchhaus (STC 02) und Frank Küper (TC Ohligs), die sich im Match-Tie-Break gegen Frank Hilberath (TCO)/Anika Kurt (STC) durchsetzten. Das 40er-Feld (beide Aktiven müssen mindestens 40 Jahre alt sein) sah mit 13 Teams einen Sieg von Katharina Gerl (WMTV)/Giuseppe Matera über Sandra und Stefan Hugo (alle TCO). Der Dank des Organisationsteams um Florian Reinhardt und Julian Haase galt neben dem Autohaus Schönauen den Zuschauern für die einwandfreie Umsetzung der Hygienekonzepte. Lea Püttbach: „Wir haben viele spannende und hochklassige Spiele gesehen. Und das Wetter hat gehalten.“ jg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
STB I und II sind gefordert
STB I und II sind gefordert

Kommentare