Tennis

Rüpkes Traum erfüllt sich in Merscheid

Lukas Rüpke auf der Tennisanlage des Merscheider TV an der Eifelstraße in seinem Element – hier widmet er sich der intensiven Trainingsarbeit mit Niklas Trüb. Im Winter wird in Haan trainiert. Foto: Christian Beier
+
Lukas Rüpke auf der Tennisanlage des Merscheider TV an der Eifelstraße in seinem Element – hier widmet er sich der intensiven Trainingsarbeit mit Niklas Trüb. Im Winter wird in Haan trainiert.

Beim MTV nimmt der Ex-Tennis-Profi eine wichtige Rolle ein.

Von Jürgen König

Das Wetter war wahrlich nicht zum Besten bestellt, als der Merscheider TV seine Clubmeisterschaften und den Saisonabschluss mit einem vielfältigen Programm garnierte – und dabei einen wichtigen Mann präsentierte, der dem Regen zum Trotz strahlte. „Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt, es hat direkt bestens gepasst“, sagt Lukas Rüpke, Er trägt seit Beginn dieser Spielzeit im Mai als Trainer die Verantwortung auf der vereinseigenen Anlage an der Eifelstraße.

Erst kürzlich hat sich seine persönliche Situation entspannt, war er doch zuvor nicht nur in Merscheid, sondern auch für drei Tage in seiner Heimat Bremen als Tennislehrer im Einsatz. Nun ist Essen-Rüttenscheid gemeinsam mit seiner Freundin der Wohnsitz, von dort aus geht es zu den Jobs nach Solingen und mittlerweile nach Hösel, einem Stadtteil von Ratingen. „Es ist mein Ding“, ist Rüpke mit seinem beruflichen Status glücklich, obwohl es ursprünglich mit dem Schläger in eine andere Richtung gehen sollte.

Die Profi-Karriere sollte es werden, als damals 15-Jähriger startete er mit dem freiwilligen sozialen Jahr das große Unterfangen. Mit 19 holte sich der heute 27-Jährige seinen ersten Weltranglisten-Punkt, doch das Ziel, unter die Top 100 zu rücken, blieb in der Ferne. Die 767 stand für seine beste Einzel-Platzierung in der Welt (41 in Deutschland), im Doppel war es die 792. Auch heute spielt der Rechtshänder natürlich noch einen guten Ball, so hat sich ein Zweitligist seine Dienste für die Sommer-Saison 2021 gesichert. Dieses Jahr hätte er ebenfalls in der 2. Bundesliga aufgeschlagen, doch sein Engagement in Iserlohn kam aufgrund der coronabedingten Absage der Meisterschaft nicht zustand. Im kommenden Winter wird der Club zur Vahr in der Hansestadt Bremen seine vertraute Anlaufstelle sein.

Das sportliche Interesse von Lukas Rüpke gilt neben dem Tennis – hier strebt er gemeinsam mit Gero Kretschmer vom STC 02 bis Dezember die Trainer-A-Lizenz an – auch der Ernährung und Fitness. „Das ist eine Leidenschaft von mir“, erzählt der Diplom-Personal-Fitness-Trainer.

„Durch Jugendliche und Bambini haben wir trotz Corona sogar einen Zuwachs erreicht.“

Thorsten Selbach

All das will er mit seinem Wirken in Merscheid kombinieren. Die Arbeit mit der Jugend, wo es zwei männliche U15-Teams geben wird, die Aufstellung eines Damen-Teams – dies und mehr steht auf der Agenda von Rüpke und auch von Thorsten Selbach. „Durch Jugendliche und Bambini haben wir trotz Corona sogar einen Zuwachs erreicht“, verweist der Pressesprecher, der auch andere Aufgaben in der Abteilung des Großvereins übernimmt, auf insgesamt 185 Mitglieder. Die Tennisschule von Lukas Rüpke bildet da einen wichtigen Mosaikstein. „Die Saison war gar nicht so schlecht, zumal wir ja relativ früh wieder unserem Sport nachgehen durften und die Kinder ohne Schule mehr Zeit als sonst hatten“, blickt er zurück. Die beliebten Camps, unter seiner Regie stehend, wurden aufgrund der Verordnung indes nur in abgespeckter Form durchgeführt.

Insgesamt findet Rüpke, dass Deutscher Tennisbund und auch die Verbände alles gut geregelt haben. „Mir tun die Profis ein bisschen leid“, sagt er und denkt beispielsweise an einen Dominic Thiem, der seinen US-Open-Triumph ohne Zuschauer erleben musste. Da war selbst bei der Veranstaltung des MTV mehr los, der auf dem riesigen heimischen Areal weitere Schritte zur Attraktivierung gehen möchte. Gemeinsam mit der Tennisschule von Lukas Rüpke.

Kontakt

Verein: www.merscheider-tv.de

Abteilung: www.tennis-mtv.de

Lukas Rüpke: www.ruepke-fitness.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Starke erste Halbzeit reicht dem BHC 2
Starke erste Halbzeit reicht dem BHC 2
Starke erste Halbzeit reicht dem BHC 2

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare