Handball

Renninger jubelt, Gummersbach bangt

Und dann war es sogar eine deutliche Sache für Eintracht Hagen – der Drittligist ließ dem 36:31-Erfolg im Final-Hinspiel gegen den HC Oppenweiler/Backnang ein 39:33 (17:16) in fremder Halle folgen.

Der Aufstieg in die 2. Bundesliga war perfekt. Mittendrin im Hagener Jubel: der Solinger Julian Renninger, der diesmal einen Treffer beisteuerte und nunmehr mit der Eintracht schon seinen dritten Aufstieg in Liga zwei schaffte.

Gut möglich, dass Hagen und Empor Rostock als zweiter Aufsteiger in der kommenden Saison auf den VfL Gummersbach treffen. Die Oberbergischen unterlagen in Solingens Partnerstadt Aue mit 26:29 (15:13) und liegen im Aufstiegskampf zum Oberhaus mit 17 Minuspunkten gegenüber Hamburg sowie Lübbecke (beide 14) im Hintertreffen. Der HSV vergab seinen Matchball mit dem 31:37 (15:17) beim HC Elbflorenz. Zwei Spieltage stehen aus. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare