Fußball

Punkteteilung im ersten Schaberg-Derby auf neuem Kunstrasen

Kapitän Carlo Farella und der 1. FC waren dem Sieg gegen die TG Burg nah – doch es gab erneut ein Remis.
+
Kapitän Carlo Farella und der 1. FC waren dem Sieg gegen die TG Burg nah – doch es gab erneut ein Remis.

Kreisliga A: Sieben Solinger Teams müssen sich mit sieben Punkten begnügen

Von Thomas Rademacher

Es bleibt dabei: In der Kreisliga A reißen die Solinger Vertreter bislang keine Bäume aus. Am sechsten Spieltag gelang nur der Reserve des SV Solingen ein Dreier.

1. FC Solingen – TG Burg 2:2 (0:1). Am Schaberg testeten mit dem 1. FC Solingen und der TG Burg ausgerechnet die beiden Mannschaften den neu verlegten Kunstrasen, die sowieso die Herbert-Schade-Anlage ihre Heimat nennen. „Er ist wirklich gut geworden“, meinte FC-Coach Sebastiano Spinella, der unter der Woche dort ein Training geleitet hatte, am Spieltag aber in Barcelona weilte. In der Ferne erhielt Spinella die Nachricht eines späten Gegentores, das die Punkteteilung bedeutete – es war übrigens die vierte im Schaberg-Derby in genauso vielen Spielen.

Harald Rübenstrunk hatte die Burger nach einer Viertelstunde in Führung gebracht, Davide Lo Martire drehte das Geschehen innerhalb von einer Minute Mitte der zweiten Halbzeit per Doppelschlag auf den Kopf. Tom Machenbach glich für die wieder von Urlaubsrückkehrer Dominique Molinari gecoachten Burger in der Schlussphase zum 2:2-Endstand aus.

Genclerbirligi Opladen – SV Solingen II 2:4 (1:2). Mit dem dritten Sieg im sechsten Spiel ist die SV-Reserve erfolgreichstes Solinger Team in der Kreisliga A. Luca Mangia traf jeweils früh in beiden Halbzeiten zur 1:0 beziehungsweise 3:1-Führung. Von Letzterer erholten sich die Gastgeber nicht mehr, so dass Paul Koemmets 4:2 acht Minuten vor dem Ende die Entscheidung darstellte. Zum 2:1 kurz vor der Halbzeit hatte Mohammed Bakeh getroffen.

1. Spvg. Wald 03 II – SC Reusrath II 0:0. Schiedlich friedlich ging es an der Carl-Ruß-Straße im Vorprogramm der Bezirksliga-Partie zu. Im Duell zwischen den Walder und Reusrather Zweitvertretungen gab es keine Tore und nur eine Gelbe Karte.

HSV Langenfeld II – Dersimspor Solingen 0:0. Auch bei Dersimspor stand die Null in jeder Hinsicht. Dafür gab es wenigstens den ersten Punkt nach drei Niederlagen in Serie.

BV Bergisch Neukirchen – TSV Solingen II 3:2 (2:1). Die aus Solinger Sicht dramatischste Partie lieferte die Zweitvertretung des TSV. Die Gäste lagen in Neukirchen 0:2 hinten, kämpften sich aber durch Tore von Dominik Brylka (31.) und Angelo Vedruccio (69.) zurück. Es genügte dennoch nicht zum Punkt, weil die Gastgeber in der 90. Minute zum Sieg trafen.

DV Solingen II – SSV Lützenkirchen 2:6 (1:3). Mahmut Karatas und Burak Akgün erzielten die beiden Ehrentore für die DV-Reserve. Am Punkt oder gar Sieg schnupperten die Gastgeber allerdings zu keinem Zeitpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich

Kommentare