Fußball

Post SV sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Post-Coach Patrick Wöllner hatte Grund zur Freude.
+
Post-Coach Patrick Wöllner hatte Grund zur Freude.

Fußball, Abstiegsrunde der Kreisliga A

Von Moritz Jonas

In der Abstiegsrunde der Kreisliga A konnte die Post einen 3:1-Derbysieg über den 1. FC Solingen feiern. Die übrigen Solinger Vertreter mussten sich mit jeweils einem Punkt zufriedengeben.

1. FC Solingen – Post SV 1:3 (1:0). Eigentlich verlief für den 1. FC im Ortskampf gegen die Post zunächst alles nach Plan. Frederico Niederelz erzielte am heimischen Schaberg die 1:0-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel war sich die Mannschaft von Trainer Benjamin Hakiri aber wohl schon zu sicher, denn innerhalb von einer Viertelstunde hatte die Post das Spiel durch Tore von Maximilian Becker und Dominick Lansnicker zu ihren Gunsten gedreht. Sehr zum Ärger von Hakiri: „Ich glaube, einige haben immer noch nicht verstanden, worum es hier geht“. Den Schlusspunkt für den PSV setzte Halil Tugcu.

VfL Witzhelden – DV Solingen II 3:3 (2:0). Weiterhin an erster Stelle, aber mit den ersten Punktverlusten, ist die Zweitvertretung von Ditib-Vatanspor. „Aufgrund des Zeitpunkts des Ausgleichs fühlt es sich schon wie ein Sieg an“, sagte DV II-Trainer Hüseyin Abaci. Denn zur Halbzeit lag seine Mannschaft in Leichlingen schon mit zwei Toren im Hintertreffen. Mehmet Karakus konnte mit seinem Doppelpack nach der Pause aber schnell den Ausgleich herbeibringen. Die erneute Witzheldener Führung egalisierte Emre Mujde mit seinem Tor in der Nachspielzeit.

TG Burg – SSV Berg-hausen II 3:3 (2:1) Auch die TG musste sich die Punkte mit ihren Gästen aus Langenfeld teilen. Nachdem die Berghausener Zweitvertretung zunächst in Front gegangen war, besorgten Tom Machenbach und Thorben Voigt die Führung für die Platzherren noch vor der Pause. Anschließend waren wieder die Langenfelder am Zug und drehten das Spiel. Machenbach aber sorgte mit seinem zweiten Erfolgserlebnis doch noch für das Unentschieden und einen Tabellenpunkt.

TSV Solingen III – Genclerbirligi Opladen 2:2 (0:0) Auch die Drittvertretung des TSV konnte ihren zweiten Zähler in der Abstiegsrunde verbuchen. Durch ein Tor von Lennart Breuer legten die Gastgeber vor, der Ausgleich folgte jedoch postwendend. 20 Minuten vor dem Ende geriet der TSV III sogar in Rückstand. Dennis Nötzel gelang aber kurz vor Schluss noch der Ausgleich. „Aufgrund der Teamleistung haben wir uns den Punkt verdient“, sagte Trainer Dominik Nötzel nach dem Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Starker Ohligser TV gewinnt mit Supertorwart
Starker Ohligser TV gewinnt mit Supertorwart
Starker Ohligser TV gewinnt mit Supertorwart
Solinger erleidet im DFB-Pokal gleiche Verletzung wie Neymar
Solinger erleidet im DFB-Pokal gleiche Verletzung wie Neymar
Solinger erleidet im DFB-Pokal gleiche Verletzung wie Neymar
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis
Lauf-Challenge: Wach bleiben in der Corona-Zeit
Lauf-Challenge: Wach bleiben in der Corona-Zeit
Lauf-Challenge: Wach bleiben in der Corona-Zeit

Kommentare