Tennis

Philip Binus heimst den ersten Heim-Titel ein

Philip Binus unterstrich an der Widderter Straße seine gute Form und gewann in der U18.
+
Philip Binus unterstrich an der Widderter Straße seine gute Form und gewann in der U18.

Tennis-Turnier „Stadtwerke Best of Juniors“ beim STC.

Von Jürgen König

Das „Stadtwerke Best of Juniors“ prägt in diesen Tagen die Tennisanlage an der Widderter Straße. Gastgeber ist natürlich der STC 02, der sich ein umfangreiches Programm auferlegt hat. „Wir haben leider einen Rückgang an Meldungen, aber das ist eine generelle Entwicklung in der Turnier-Szene“, sagt Tine Kern, die über die Gründe nur spekulieren kann – Corona könnte ebenso eine Rolle für den unerfreulichen Trend spielen wie auch eine im Tennis einsetzende Sparsamkeit ob der Energie- und Wirtschaftskrise. Bei der U10 musste man zudem der zeitgleich stattfindenden Deutschen Meisterschaft in Detmold Tribut zollen, allerdings nutzten Starter bei den Titelkämpfen das Solinger Turnier in der höheren Altersklasse zur Vorbereitung.

Einen auch damit zusammenhängenden positiven Aspekt bei der Beurteilung der Turniertage, die in Sachen Organisation und Catering optimal verlaufen, ergänzt Alexander Kirschbaum. „Die Qualität hat nicht nachgelassen“, freut sich Widderts Sportwart zusammen mit Kern zudem über die Attraktivität der Veranstaltung – von Bern/Schweiz bis hin nach Hamburg kommen die Teilnehmer, die meisten aber aus der Region.

Am Mittwoch begann bei guter Zuschauerresonanz mit der U21 die „Königsklasse“ des Turniers – es war ein Tag, der auch im Zeichen von Philip Binus stand. Der 17-Jährige war mit der Empfehlung eines Triumphs in Wuppertal an seine Heimstätte gekommen und überzeugte gleich doppelt. Gegen den an Position zwei gesetzten Gary Gerr aus Wilhelmshaven erreichte der Solinger das Finale der U18 und gewann zudem sein Erstrunden-Match in der höheren Altersklasse souverän. In der U18 stand dann an diesem Donnerstag das Endspiel gegen den Soester Julius Haus an, das eine klare Sache (6:2, 6:3) für das Talent war, das zuletzt länger im Tennis-Camp von Rafael Nadal geschult wurde.

Auch das Endspiel der Nebenrunde war mit einem STCer besetzt. Alexander Maschke kämpfte sich dorthin nach seinem unglücklichen Ausscheiden im Hauptfeld durch und siegte mit 6:2, 6:1. In der U14 stellte die Widderter Tennisschule SKM mit Jayden Iffert einen Finalisten der Nebenrunde, der ein 6:0, 6:4 verbuchte. Erst gestartet wurden am Donnerstag die Runden der U12 – bei den Mädchen die einzige zustande gekommene Konkurrenz. Hier wie auch bei gleichaltrigen Jungen und in der U21 sind die Endspiele am Samstag ab 11 Uhr geplant. Zeitliche Verzögerungen sind aber möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Der bergische Fußball steht im Abseits
Der bergische Fußball steht im Abseits
Der bergische Fußball steht im Abseits

Kommentare