Corona-Schnelltests

Die Pflicht erfüllt dank Julia Spitzer

Julia Spitzer macht die Abstriche für den HSV. Foto: Simone Seiffarth
+
Julia Spitzer macht die Abstriche für den HSV.

Der erste Anpfiff erfolgte bereits am Freitag um 18.15 Uhr im Athletikraum der Alexander-Coppel-Gesamtschule.

Von Lutz Clauberg

Julia Spitzer (49), ehemals HSV-Vorsitzende, Spielerin und immer noch weit über ihre Jugendtrainer-Jobs für den Verein engagiert, kümmerte sich um die seit Anfang des Jahres von der Handball Bundesliga Frauen (HBF) vorgeschriebenen Corona-Schnelltests, die binnen einer Viertelstunde ein Ergebnis liefern.

„Als Erste war Kerstin Reckenthäler an der Reihe, der Letzte war Torwarttrainer Christoph Beutner“, berichtet die Krankenschwester, die an ihrem Arbeitsplatz in Bethanien bereits einige Tests durchgeführt hat. „Alles lief glatt“, freute sich Julia Spitzer über die in jeder Hinsicht gelungene Premiere mit Tests im Zwei- bis Dreiminuten-Takt und schmunzelte: „Alle saßen da wie die Hühner auf der Stange.“ Die exakt 20 dokumentierten Ergebnisse wurden anschließend sofort der HBF übersandt.

Das gleiche Prozedere ging derweil in Berlin über die Bühne. Deren Managerin Britta Lorenz und HSV-„Macher“ Stefan Bögel hatten sich zwecks Austausch der Ergebnisse für 20.15 Uhr verabredet. Da auch in der Landeshauptstadt alles in Butter war, stand dem Anpfiff durch die beiden Bundesliga-Referees Pawel Fratczak und Paulo Ribeiro (Geldern/Diepholz) nichts mehr im Wege. Die Schiedsrichter reisten getrennt an und mussten ebenfalls durch Nase und Mund getestet werden.

„Die Kosten für die Tests bis zum Saisonende bewegen sich im mittleren vierstelligen Bereich“, sagt Stefan Bögel, der Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH. Investiert wurde auch reichlich in Technik, um die Übertragungen bei Sportdeutschland.TV auf hohem Niveau anbieten zu können. Maßgeblich wird der HSV dabei von Marlon Dippe unterstützt. Bögel: „Er kennt sich richtig gut aus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
Fechter starten international
Fechter starten international
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare