American Football

Paladins sind für die Premiere gerüstet

+
Die Derbys gegen Remscheid fallen weg, dafür werden viele Hochkaräter auf dem Naturrasen des Walder Stadions ihre Visitenkarte in der 2. Football-Bundesliga Nord abgeben.

Der Aufsteiger empfängt in der 2. Bundesliga Nord starke Lübecker. Am Samstag um 18 Uhr im Walder Stadion.

Von Jürgen König

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung ist es am kommenden Samstag endlich soweit: Die Solingen Paladins starten in ihrer Walder Festung in die 2. Bundesliga Nord. Nach mehr als 20 Jahren Abstinenz bekommt Solingen dann wieder hochklassigen Bundesliga-Football zu sehen. Zu Gast sind die Lübeck Cougars, welche ihr erstes Saisonspiel bereits vergangene Woche absolviert haben. Das Spiel beginnt um 18 Uhr – diesen Termin wollen die Paladins samstags hoffähig machen.

Cevin Conrad hat hart trainieren lassen.

Die Raubkatzen aus dem hohen Norden kommen mit der Empfehlung eines 18:0-Sieges gegen die Paderborn Dolphins in die Klingenstadt. „Die Liga ist dieses Jahr mit starken Clubs gespickt, die alle Zweitliga-Erfahrung mit sich bringen. Da bildet auch Lübeck keine Ausnahme. Nichtsdestotrotz sind das die Teams, mit denen wir uns messen wollen.“ beschreibt Chefcoach Cevin Conrad die Ausgangslage.

In den vergangenen sechs Monaten hat sich der US-Amerikaner nach dem glanzvollen Durchmarsch aus der Regionalliga intensiv mit seiner Mannschaft auf die Zukunft in der Zweitklassigkeit vorbereitet. Neben den regulären Trainingseinheiten standen auch immer wieder Sondereinheiten und Trainingscamps auf dem Plan.

„Man merkt, wie hungrig dieses Team auf die neue Saison ist.“
Cevin Conrad, Chefcoach der Solingen Paladins

Ein Testspiel wurde vom Trainerstab bewusst nicht angesetzt. Dieser Umstand lässt die Mannschaft umso mehr auf das erste Match in der Meisterschaft hinfiebern. „Die Saisonvorbereitung dieses Jahr war extrem lang. Spätestens seit die Konkurrenz vor zwei Wochen in die Saison gestartet ist, merkt man, wie hungrig dieses Team auf die neue Saison ist“, stellt Conrad großen Ehrgeiz in seiner Truppe fest.

Im Laufe der vergangenen Wochen trafen zusätzlich zu den bereits in das Team integrierten Import-Spielern zwei weitere Akteure aus Übersee ein. Jonelle Tolbert und Prince Baffoh, die eigentlich für ein „Work-and-Travel-Jahr“ (Arbeiten und Reisen) in Deutschland sind, haben sich den Paladins noch angeschlossen. Beide bringen Erfahrung aus der höchsten kanadischen Liga mit und haben sich bereits glänzend ins Team integriert. „Damit waren die Paladins in der Lage, den Kader aus der letztjährigen Meistersaison größtenteils zu halten und weiter punktuell zu verstärken“, erläutert Pressesprecher Marvin Leimküller die personelle Orientierung.

Zuschauer sollen sich wohl fühlen

Auch abseits des Platzes erhofft man sich viel von der anstehenden Spielzeit. „Das Solinger Publikum hat uns im Aufstiegsjahr großartig unterstützt. Bereits bei meinem ersten Spiel hat man gemerkt, dass die Stimmung in der Jahnkampfbahn etwas Besonderes ist. Und dafür wollen wir die Zuschauer dieses Jahr weiterhin belohnen“ schwärmt Cevin Conrad. Auch abseits des grünen Platzes ist also wieder viel von den Solinger Footballern zu erwarten.

RUND UM DIE PALADINS

HEIMSPIELE Alle sieben Heimspiele finden samstags um 18 Uhr im Walder Stadion. Im Mai geht es noch gegen Rostock (12.) und Paderborn (26.). Der Juni hält die Begegnungen gegen Elmshorn (9.) und Berlin (23.) bereit. Nach der Sommerpause wird die Saison mit zwei August-Partien, zugleich Derbys, beschlossen: am 11. gegen die Düsseldorf Panther und am 25. gegen die Langenfeld Longhorns.

„Wir haben für die Gamedays dieses Jahr noch mal eine Schippe drauf gelegt. Auch dafür wurde in den vergangenen Wochen hart gearbeitet, und wir sind überzeugt, den Paladins-Fans dieses Jahr wieder viel bieten zu können“, sagt der neue Vorstandsvorsitzende Denis Palenschat. Was konkret damit gemeint ist und ob es weitere Erfolge beinhaltet, dürfen die Zuschauer an diesem Samstag um 18 Uhr in der Walder Jahnkampfbahn selbst herausfinden. Gute Stimmung, leckere Burger und hochklassiger Sport sollten jedenfalls garantiert sein. Was auch für das Wetter gilt, die Bedingungen lassen sogar einen Zuschauerrekord erahnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Gary Hines löst mit den USA das WM-Ticket
Gary Hines löst mit den USA das WM-Ticket
Gary Hines löst mit den USA das WM-Ticket
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
BHC geht mit Rekord-Etat in die neue Saison
BHC geht mit Rekord-Etat in die neue Saison
BHC geht mit Rekord-Etat in die neue Saison