American Football

Paladins bitten zum hitzigen Zweitliga-Derby unter Flutlicht

Alexander Busch kommt neben dem erfahrenen Jeremy Konzack zuletzt regelmäßig als Quarterback zum Einsatz. Foto: Jonathan Braasch
+
Alexander Busch kommt neben dem erfahrenen Jeremy Konzack zuletzt regelmäßig als Quarterback zum Einsatz.

Die Langenfeld Longhorns sind am Samstag im Walder Stadion zu Gast.

Von Ben Busch

Der zehnte und letzte Spieltag der Zweitligasaison wird für die Paladins ein ganz besonderer. Spiele gegen die Langenfeld Longhorns sorgen immer für eine aufgeheizte Derby-Stimmung, die späte Kick-off-Zeit (19.30 Uhr) verspricht dazu eine einzigartige Flutlicht-Atmosphäre. Dass die Paladins gegen Langenfeld nicht chancenlos sind, zeigte das Hinspiel trotz der Niederlage. Spielerisch waren die Klingenstädter zu keinem Zeitpunkt unterlegen, es waren insbesondere die vielen Strafen, die den Paladins den Sieg kosteten.

Was im Hinspiel gegen Langenfeld sowie voriges Wochenende bei der knappen Heimniederlage gegen Düsseldorf auffiel, ist der konstante Wechsel auf der Quarterback-Position. Neben dem erfahrenen Spielmacher Jeremy Konzack schickten die Paladins in jeder zweiten Angriffsserie den 19-jährigen Alexander Busch auf das Feld. Offensiv-Trainer Markus Blessmann erklärt die ungewöhnliche Wechselstrategie: „Wir machen das, um unseren Quarterbacks die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen zu sammeln, die man auch in der besten Trainingssituation nicht bekommen kann.“

Alexander Busch, der erst vor zwei Wochen seinen 19. Geburtstag feierte, hätte dieses Jahr seine letzte Jugendsaison spielen dürfen. Als diese jedoch abgesagt wurde, tauschte er, ohne zweimal nachzudenken, das U19- gegen das Männertrikot. „Ich bin froh, die Chance auf so einem Niveau zu bekommen. Die Geschwindigkeit und Intensität vom Jungendfootball ist mit der des Männerfootballs nicht zu vergleichen“, erklärt Busch, der trotz seines jungen Alters die mentale Stärke und Ruhe besitzt, um bei den Großen mitzumischen.

Zahlreiche Offensivaktionen samt zweier Touchdown-Pässe zeigen das Potenzial des Nachwuchstalents. Auch bei der spektakulären Aufholjagd gegen die Panther vorige Woche spielte er eine tragende Rolle im Angriff.

Busch konnte sich über seine starke Leistung nicht freuen

Über seinen starken Auftritt konnte sich Busch nach der knappen Niederlage jedoch nicht freuen, zu groß war sein Ärger über den letzten Pass, der nicht wie geplant das Spiel in letzter Sekunde drehte, sondern von einem Düsseldorfer Verteidiger abgefangen werden konnte. Nach dem Spiel nahm der 19-Jährige die Verantwortung auf sich: „Ich habe mich mit dem angesagten Spielzug nicht wohl gefühlt, den Ball hätte ich dennoch so nicht werfen dürfen. Wir waren in einer guten Situation, das Spiel zu gewinnen.“

Zwei Quarterbacks bedeuten offensiv mehr Möglichkeiten, können aber auch einen unschönen Konkurrenzkampf mit sich bringen – eine Angst, die Markus Blessmann nicht hat: „Für Alex ist das eine gute Möglichkeit von Jeremy zu lernen und mit ihm gemeinsam in das Team hereinzuwachsen. Das funktioniert nur, wenn sich das gegenseitige Anspornen und Druck machen mit dem gegenseitigen Unterstützen die Waage hält.“

Auf die Frage, ob die Paladins an dieser Wechseltaktik auch bei ihrem letzten Saisonspiel in der 2. Liga festhalten werden, gab Blessmann im Vorfeld keine Antwort. Interessierte und Fans können dies Samstagabend ab 19.30 Uhr im Walder Stadion sehen. Tickets sind im Vorverkauf online zu erwerben.

solingen-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Solinger Duo will die Oberligisten ärgern
Solinger Duo will die Oberligisten ärgern
Solinger Duo will die Oberligisten ärgern
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2

Kommentare