Schwimmen

Fabienne Otto schwimmt auf Madeira ins Weltfinale

Fabienne Otto ganz oben auf dem Treppchen.
+
Fabienne Otto ganz oben auf dem Treppchen.

Im Ziel angekommen, mischte sich zur sich breitmachenden Erleichterung, eine besondere Herausforderung gemeistert zu haben, eine gewisse Unsicherheit.

Von Fabian Herzog

Sollte es tatsächlich zum Sieg beim 10-Kilometer-Rennen vor der Küste Madeiras gereicht haben? Fabienne Otto war sich nicht sicher. Klar wusste die Schwimmerin des TSV, dass sie zügig unterwegs gewesen war und keine Frau hatte passieren lassen müssen. „Aber es hätte auch sein können, dass eine sich in eine der vorderen Männergruppen gemischt hatte“, sagt die 22-Jährige.

Doch plötzlich standen Menschen mit Kameras vor der Solingerin, wollten sie interviewen. „Da wusste ich, dass ich gewonnen hatte“, erzählt Otto, die sogar von einem kleinen Jungen um ein gemeinsames Foto gebeten wurde. „Das war so süß.“

Stark war das, was sie in den knapp 2:20 Stunden zuvor im Atlantischen Ozean bei ihrem allerersten internationalen Rennen geleistet hatte. Dorthin hatte es sie verschlagen, weil sich ihr ehemaliger TSV-Trainer Dmytro Martynenko für drei Monate auf der portugiesischen Urlaubsinsel aufhält und weil sie sich einer solchen Herausforderung immer mal stellen wollte.

An den Start ging sie mit großem Respekt. Wie grundsätzlich immer vor der Ironman-Distanz der Schwimmer, die sie zuvor schon viermal bewältigt hatte, und eben dem noch dazukommenden eher ungewohnten Meeresterrain samt Wellengang und Salzwasser. „Davon habe ich schon viel geschluckt“, berichtet Fabienne Otto, die dennoch ein starkes Rennen schwamm. Auch wenn ihr zwischendurch Orientierungsschwierigkeiten zu schaffen machten. „Ich habe plötzlich nichts mehr außer Wasser gesehen“, erzählt sie. So blieb ihr nur, auf die nächste Verfolgergruppe zu warten. Otto: „Ich habe einfach fünf Minuten im Meer gechillt.“

Der Plan ging auf. Die Solingerin fand wieder Anschluss, die Orientierung zurück – und gewann. Damit qualifizierte sie sich für das Weltfinale der sogenannten Oceanman-Serie, das Ende Oktober auf der griechischen Insel Kreta ausgetragen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig
Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig
Maus wird Doppel-Europameister
Maus wird Doppel-Europameister
Maus wird Doppel-Europameister
TSV bietet überragende Partie
TSV bietet überragende Partie
TSV bietet überragende Partie
BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste
BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste
BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste

Kommentare