Eishockey

Offiziell: ECB startet in der Regionalliga West

Marvin Wintgen und Co. sind jetzt viertklassig. Archivfoto: Kurt Kosler
+
Marvin Wintgen und Co. sind jetzt viertklassig.

Solinger Eishockeyverein spielt in attraktiver Liga.

Die Eishockeyvereine hatten sich auf ihrer Arbeitstagung bereits auf die Lösung verständigt, doch nun ist sie seitens des Landesverbandes offiziell verabschiedet: Regional- und Landesliga fusionieren zur gemeinsamen Regionalliga West. So wird aus dem Fünftligisten EC Bergisch Land in der kommenden Saison ein Viertligist.

Zwölf Vereine starten in zwei Staffeln. Die Solinger sind mit dem EHC Troisdorf, ESV Bergisch Gladbach, Neusser EV, den Dinslakener Kobras sowie dem ehemaligen Oberligisten und vermeintlich übermächtigen EV Duisburg in Gruppe B. Die ersten vier Teams nach der Vorrunde qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde mit anschließenden Play-offs. „Mal sehen, ob wir das schaffen“, sagt ECB-Vorsitzender Wolfgang Lingen. Mit Bergisch Gladbach und Troisdorf sollten sich die Solinger zumindest auf Augenhöhe befinden. Wann die Liga startet, wird in einer Videokonferenz Anfang September beschlossen.

Die Planungen beim EC Bergisch Land laufen indes bereits auf Hochtouren. Der Verein verzichtet in der kommenden Saison auf eine U20, meldet dafür aber eine Reserve in der Bezirksliga. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare