Handball

Oberste Priorität: Training

BHC-Nachwuchskoordinator Christoph Rath hofft auf Training im Dezember. Foto: Thomas Wolfers
+
BHC-Nachwuchskoordinator Christoph Rath hofft auf Training im Dezember.

3. Liga und JBLH setzen aus.

Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat die Aussetzung des Spielbetriebs in der A-Jugend Bundesliga (JBLH) und der 3. Liga bis Anfang Januar beschlossen. Hintergrund ist die Diskussion, ob es sich auf dem Level um Profisport handelt. Von 131 Drittligisten der Männer und Frauen dürfen aktuell ein Drittel nicht trainieren, heißt es in der Mitteilung des DHB. Etwa die Hälfte habe keine Erlaubnis, den Spielbetrieb durchzuführen – für die JBLH sei die Ausgangslage ähnlich.

„Die Entscheidung ist deshalb die logische Konsequenz“, sagt Christoph Rath, Nachwuchskoordinator des Bergischen HC, der in der A-Jugend-Bundesliga spielt. „Es macht für viele Vereine auch keinen Sinn, ohne Zuschauer zu spielen – speziell in der 3. Liga.“ Aus sportlicher Sicht hätte sich Rath natürlich gewünscht, weiterzumachen: „Wenn wir die Saison normal zu Ende bringen und unsere jungen Spieler entwickeln wollen, hätten wir durchspielen müssen. Ob das aber die richtige Entscheidung gewesen wäre, möchte ich nicht beurteilen.“

Oberste Priorität sei es nun, zurück in den Trainingsbetrieb zu kommen. Dieser ist derzeit für den BHC-Nachwuchs nicht gestattet. „Wir hoffen, dass das im Dezember wieder möglich sein wird“, sagt Rath. Von der Aussetzung des Spielbetriebs betroffen ist auch der Leichlinger TV, der in der 3. Liga bislang erst eine Begegnung absolvieren konnte. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare