Fechten

NRW hat jüngsten Landesmeister aller Zeiten

Die wichtigsten Gefechte fanden auf der Hochbahn statt. Hier tritt Alina Victoria Reihs (l.) für das Fechtzentrum an.
+
Die wichtigsten Gefechte fanden auf der Hochbahn statt. Hier tritt Alina Victoria Reihs (l.) für das Fechtzentrum an.

Fechtzentrum Solingen feiert vor heimischer Kulisse einen ganz besonderen Triumph.

Von Thomas Rademacher

Die NRW-Meisterschaften waren aus Sicht des Fechtzentrum Solingen ein voller Erfolg. Nicht nur richtete der Verein das Degen-Großereignis mit insgesamt 13 teilnehmenden Vereinen in sechs Altersklassen für jeweils beide Geschlechter aus, er hatte auch drei Landesmeister in seinen Reihen. Dazu freuten sich die Solinger über zwei Silber- und acht Bronzemedaillen.

Olympiasieger Arnd Schmitt beobachtet seine Tochter.

Den bemerkenswertesten Sieg feierte wohl Jakob Stange bei den Männern, die beim Fechten Senioren genannt werden. Der 17-Jährige schaffte durch einen dramatischen 15:14-Erfolg im Viertelfinale den Einzug in die Vorschlussrunde, in der er sich relativ locker durchsetzte. Im Finale wartete in Julius Dehn ein Nachwuchstrainer des Fechtzentrums, der für die EFG Essen startet. Der Coach hatte in der Runde der letzten Vier bereits Kassian Meier geschlagen und damit das erste Solinger Ass ausgeschaltet. Stange blieb gegen seinen älteren Kontrahenten aber eiskalt, gewann 15:10, sicherte sich den Titel und ist damit jüngster Landesmeister aller Zeiten.

Mit dem Erfolg im Rücken gehörte Stange freilich auch in seiner eigentlichen Altersklasse, der U20, zum Favoritenkreis. Hier unterlag er nach er nach einer perfekten Vorrunde aber im Halbfinale gegen Henrik Pohl aus Bonn. Kassian Meier hingegen erreichte das Finale und behielt gegen Pohl die Oberhand. Gleich die ersten fünf Treffer hatte der Solinger gesetzt, um am Ende mit 15:12 zu triumphieren.

Der dritte NRW-Meister in Reihen des Fechtzentrums ist Eric Schütz. In der U13 erreichte er ungeschlagen das Finale und setzte sich gegen Bruno Marchet aus Leverkusen durch. Benno Meier und Feodor Kolz freuten sich jeweils über dritte Plätze.

Bei den Frauen beziehungsweise Mädchen verpasste das Fechtzentrum Titelgewinne nur knapp. Maya Bienefeld, die zuletzt durch den Sieg bei der Solinger Klinge auf sich aufmerksam gemacht hatte, stand in der U20 kurz vor dem Einzug ins Finale. Gegen Jana Meier (Quernheimer FC) führte sie 14:13, kassierte dann aber zwei Treffer und musste sich mit Bronze zufrieden geben. Dasselbe Ergebnis gelang ihr auch bei den Seniorinnen, nachdem sie in der Vorschlussrunde an der amtierenden Veteranen-Weltmeisterin Frauke Hohlbein gescheitert war.

Weitere Medaillen holte das Fechtzentrum durch Hanna Streufert und Marlene Göttling. In der U11 trafen die beiden im Halbfinale aufeinander. Streufert gewann, verlor aber das Endgefecht knapp mit 8:10. Starke Leistungen zeigte zudem Sara Libralato. In der U15 verpasste sie knapp den Titel und darf sich Vize-Landesmeisterin nennen, in der U17 holte sie dazu noch Bronze.

Prominenz mischte sich ins Publikum: Der zweifache Olympiasieger Arnd Schmitt unterstützte seine Tochter Mathilda (Bayer Leverkusen).

Solinger Ergebnisse

Weiblich, Senior: 3. Maya Bienefeld, 15. Alina Victoria Reihs. – U20: 3. Maya Bienefeld, 9. Alina Victoria Reihs, 15. Meika Reihs, 16. Maria Mehlhaff, 17. Alyssa Lieto. – U17: 3. Sara Libralato, 5. Meika Reihs, 8. Alyssa Lieto, 9. Maria Mehlhaff, 14. Amelie Rippert, 17. Milana Korobova. – U15: 2. Sara Libralato, 12. Elizan Ari, 15. Amelie Rippert, 18. Larissa Voos, 21. Wilma Leenen. – U13: 5. Helena Reinartz, 8. Elizan Ari, 11. Larissa Voos, 13. Wilma Leenen. – U11: 2. Hanna Streufert, 3. Marlene Göttling, 10. Ilena Battaglia, 12. Ruth Sharvit, 13. Florentine Schwarz

Männlich, Senior: 1. Jakob Stange, 2. Julius Dehn, 3. Kassian Meier, 30. Jeremy Wienands. – U20: 1. Kassian Meier, 3. Jakob Stange, 7. Jeremy Wienands, 10. Lorenz Spierzak, 11. Vincent Höller, 13. Leandro Macchiano, 14. Marius Wolfertz, 19. Vincent Schrumpf, 20. Julian Schmidt, 21. Anton Heimann. – U17: 5. Vincent Höller, 9. Anton Heimann, 15. Julian Schmidt, 17. Vincent Schrumpf, 25. Leandro Macchiano. – U15: 21. Hannes Püttmann, 22. Florian Bali, 23. Eric Schütz, 24. Feodor Kolz, 25. Moritz Brux, 26. Luis Tell, 27. Luis Eickenberg, 29. Lukas Reppert, 31. Benno Meier, 32. Jarmo Essen. – U13: 1. Eric Schütz, 3. Benno Meier, 3. Feodor Kolz, 5. Jaron Linus Prinz, 15. Lukas Reppert, 17. Florian Bali, 18. Luis Eickenberg. – U11: 5. Johann Schrumpf, 12. Jasper Joppien, 15. Jesper Heiles

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trainerinnen in Startlöchern
Trainerinnen in Startlöchern
Trainerinnen in Startlöchern
Weichen stehen beim HSV weiter Richtung 1. Liga
Weichen stehen beim HSV weiter Richtung 1. Liga
Weichen stehen beim HSV weiter Richtung 1. Liga

Kommentare