American Football

Noah Gehring hat den Sprung geschafft

Zum Saisonstart in Essen machte Noah Gehring mit zwei Touchdowns sofort auf sich aufmerksam. Foto: Marc Junge
+
Zum Saisonstart in Essen machte Noah Gehring mit zwei Touchdowns sofort auf sich aufmerksam.

Zweitliga-Footballer der Paladins setzen stets auch auf den eigenen Nachwuchs

Von Ben Busch

Drei Touchdowns in seinen ersten zwei Spielen für die Zweitliga-Mannschaft der Solingen Paladins – ein Auftakt, der für den 20-jährigen Passempfänger Noah Gehring besser nicht hätte laufen können. „Der Start in die Saison war natürlich klasse“, sagt Gehring. „Diese Leistung konnte ich aber nur bringen, weil das gesamte Team super performt hat. Am Ende stand ich nur zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort“, fügt er bodenständig an.

Noah Gehring genießt das Paladins-Dasein.

Zufall ist seine Leistung jedoch nicht. Seit nunmehr fünfeinhalb Jahren trägt Gehring das Trikot der Solinger Footballer und zeigte früh, welches Potenzial in ihm steckt. Potenzial, das auch Ingo Hübner sieht. „Noah war schon in der Jugend ein auffälliger Spieler, der sein Team neben seiner sportlichen Leistung mit einer für sein Alter ungewöhnlichen Disziplin und harter Arbeit nach vorne gebracht hat. Spätestens beim Charity Bowl 2019, bei dem er erstmals das Trikot der Herren trug, zeigte er, dass man ihn auf dem Schirm haben sollte“, erinnert sich Hübner. Gehrings Leistung der vergangenen Spiele fasst der Vorsitzende euphorisch zusammen. „Zu seinem Saisoneinstieg gibt es nicht viel zu sagen: Drei Touchdowns in seinen ersten beiden Zweitliga-Spielen sind natürlich ein wahnsinnig guter Startschuss für Noah.“

„Es hat sich bewahrheitet – die Paladins sind eine Familie.“

Noah Gehring

Das Jahr 2015: Eher zufällig lernt der damals 15-Jährige beim spontanen Besuch eines Heimspiels der Paladins mit seinem Großvater American Football kennen und ist sofort begeistert. Wenige Tage nach dem Besuch in der Jahnkampfbahn tauscht Gehring Fußballschuhe gegen Footballausrüstung, meldet sich an und befördert sich schnell zu einem unverzichtbaren Teil der Offensive der Paladins-Jugend. Er durchläuft erst die U16- und dann die U19-Abteilung der Solinger Footballer.

2019: In seinem letzten Jahr beim Nachwuchs nimmt er im Anschluss an das Jugendtraining auch an dem der Herrenmannschaft teil und lernt seine jetzigen Mannschaftskameraden kennen. „Die ersten Einheiten mit den Herren waren etwas Neues. Anderes Tempo, andere Spielzüge und andere Menschen. Für uns Neuen hat sich abermals bewahrheitet, was Ingo immer sagt – die Paladins sind eine Familie. Das habe ich von Tag eins gespürt.“ Wenn bis dato sein Fokus Woche für Woche dem nächsten Jugendspiel galt, tut sich beim Training mit der Zweitliga-Mannschaft ein größeres Ziel auf: Stammspieler in der German Football League 2.

„Respekt vor dem Wechsel in den Herrenbereich hatte ich ganz klar. Ich komme als 19-, mittlerweile 20-jähriger in eine Liga, in der Männer spielen, die teilweise 40 Kilo mehr wiegen und über zehn Jahre mehr Spielerfahrung haben als ich. Angst hatte ich aber zu keinem Zeitpunkt, vielmehr habe ich mich mit der Herausforderung wohlgefühlt“, so Noah Gehring.

2020: Inmitten der Vorbereitung auf seine erste Herrensaison breitet sich die Corona-Pandemie immer weiter aus und zwingt den Footballverband zur Saisonabsage. „Corona hat unsere Vorbereitung natürlich erschwert, wir haben uns aber mit ein paar Teamkollegen zusammengetan und konnten uns mit Hilfe der Coaches und des Vorstandes das nötigste Equipment für einen Fitnessraum zusammen suchen und uns auch trotz geschlossener Fitnessstudios physisch auf die Saison vorbereiten“, erklärt der 20-Jährige. Drei bis vier Mal pro Woche Kraft- und Athletikeinheiten zusätzlich zum Footballtraining auf dem Platz gehören zu Gehrings Alltag, um den Belastungen der 2. Liga standhalten zu können und Verletzungen vorzubeugen. In Vorbereitung auf die Herren-Saison konnte Gehring im Kraftraum zehn Kilogramm Körpergewicht drauflegen. Harte Arbeit, die sich augenscheinlich auch auf dem Footballfeld auszahlt.

Noah Gehring ist nicht der einzige Jugendspieler, der den Sprung in das Herren-Team geschafft hat. Seit Jahren profitieren die Paladins von ihrer hervorragenden Arbeit im Jugendbereich. Stolz auf den eigenen Nachwuchs erklärt folgerichtig Paladins-Vereinschef Ingo Hübner: „Die Jugendarbeit sollte immer an erster Stelle stehen. Nur wer langfristig daran arbeitet, seine Jugendarbeit auszubauen, sie zu verbessern und in den Verein zu integrieren, kann irgendwann die Früchte ernten. Neben der sportlichen Entwicklung steht gerade in unserer Jugendarbeit die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Akzeptanz und Fair-Play-Gedanke an vorderster Stelle.“

Rund um die Paladins

Training: Die Nachwuchsabteilung der Solingen Paladins trainiert immer mittwochs und freitags von 17.30 bis 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz beim Wald-Merscheider TV an der Adolf-Clarenbach-Straße.

Spiel: Zweitliga-Football gibt es wieder am Sonntag ab 15 Uhr im Walder Stadion gegen Spitzenreiter Rostock Griffins. Alle Regularien zu Tickets und mehr:

www.solingen-paladins.de

2. Bundesliga Nord

Rostock Griffins - Düsseldorf Panther 38:7

Essen Cardinals - Langenfeld Longhorns 28:31

Berlin Adler - Lübeck Cougars 41:21

1. Rostock Griffins 4 136:70  5:3

2. Langenfeld Longhorns 2  87:48  4:0

3. Berlin Adler 2  83:56  4:0

4. Solingen Paladins 3  45:43  4:2

5. Düsseldorf Panther 3  32:44  4:2

6. Lübeck Cougars 4  88:99  3:5

7. Essen Cardinals 3  46:73  0:6

8. Hamburg Huskies 3  26:110 0:6

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare