Fußball

Nichts zu holen für die Eintracht-Fußballerinnen

Niederrheinliga: 1:9 zum Auftakt.

Die Niederrheinliga-Frauen des SV Eintracht Solingen haben ihr Heimspiel gegen den MSV Duisburg II zum Auftakt der Rückrunde mehr als deutlich mit 1:9 verloren. „Das war ein sehr starker und vor allem eingespielter Gegner“, stellte Spielertrainerin Jasmin Weide nach der Partie ehrlich fest. „Man hat gemerkt, dass die Mannschaft schon lange in dieser Besetzung zusammenspielt. Sie war sehr spielstark, hat uns viel laufen lassen, und unsere Kräfte haben schnell nachgelassen. Es hat einfach nicht gereicht.“

Nachdem ihr Team den 0:1-Rückstand durch den Treffer von Ann-Kristin Flor noch ausgleichen konnte, schalteten die Gäste aus Duisburg danach einen Gang hoch und ließen den Solingerinnen keine Chance mehr. An der Einstellung ihrer Mannschaft habe es indes nicht gelegen, wie Weide betonte. Dennoch sei die Niederlage absolut verdient gewesen. Auch, weil die Eintracht die vielen verletzungsbedingten Ausfälle des ohnehin dünn besetzten Kaders nicht habe kompensieren kann. Trotz der angespannten Situation wolle man sich aber nicht entmutigen lassen und erst recht versuchen, sich in der kommenden Woche beim Tabellenführer FV Mönchengladbach so teuer wie möglich zu verkaufen. -cd-

SV Eintracht: Roth, Weide, Ciemienga, Mainka, Rodoviti (62. Miethke), Anft, Sipovic, Likus, Flor, Martins (18. Barnat), Crevaux

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Emma Grastat (12) feiert tolles Debüt
Emma Grastat (12) feiert tolles Debüt
Emma Grastat (12) feiert tolles Debüt
Horst Franz lebt auch mit 80 den Fußball
Horst Franz lebt auch mit 80 den Fußball
Horst Franz lebt auch mit 80 den Fußball
Ergebnisse des 27. Klingenlaufs
Ergebnisse des 27. Klingenlaufs
Ergebnisse des 27. Klingenlaufs

Kommentare