Klingensportfest

Nicht nur Eileen Demes glänzt auf der Herbert-Schade-Anlage

380 Sportlerinnen und Sportler aus 57 Vereinen waren beim Sportfest dabei – ein großer Erfolg für Ausrichter SLC.
+
380 Sportlerinnen und Sportler aus 57 Vereinen waren beim Sportfest dabei – ein großer Erfolg für Ausrichter SLC.

Deutsche Jahresbestleistung beim vierten Klingensportfest am Schaberg.

Von Daniel Bernards

Das vom Solinger Leichtathletikclub am Schaberg ausgerichtete Klingensportfest entwickelt sich mehr und mehr zum Schauplatz für außergewöhnliche Leistungen. War im vergangenen Jahr von der Senioren-Spitzenathletin Barbara Gähling gar ein Weltrekord über die 300-Meter-Hürden ihrer Altersklasse aufgestellt worden, gab es diesmal eine deutsche Jahresbestleistung auf der langen Hürdenstrecke zu vermelden. Eileen Demes lief die 400 Meter so schnell wie keine deutsche Athletin zuvor in diesem Jahr und sorgte so für das Glanzlicht unter vielen ausgezeichneten Leistungen beim gut besuchten Sportfest.

Eileen Demes, Mitglied des deutschen Bundeskaders und beim TV Neu-Isenburg im Hessischen vereinsmäßig beheimatet, lief jedoch am Samstagmorgen nicht nur einen Bestwert, sondern sie konnte mit der Siegzeit von 56,67 Sekunden auch ihre persönliche Bestleistung knapp um zwei Hundertstelsekunden verbessern. In der Form erscheint es nicht unmöglich, dass sie bei den diesjährigen Leichtathletik-Europameisterschaften in München erneut zu sehen ist.

Angesichts dieser Zeit war es nur folgerichtig, dass Demes der vom Verein ausgeschriebene Herbert-Schade-Pokal für die beste Tagesleistung bereits überreicht wurde, als die Wettkämpfe noch im vollen Gange waren. Schades Sohn Michael, früher SLC-Vorsitzender und Fußballkennern als Geschäftsführer der Profimannschaft von Bayer Leverkusen im Gedächtnis, übergab der 24-jährigen Hessin den Pokal. Namensgeber Herbert Schade wäre 2022 100 Jahre alt geworden.

Die SLC-Legende hätte sicher auch stolz auf viele der heimischen Athletinnen und Athleten geblickt. Maximilian Kremser entschied zum Beispiel in 21,88 Sekunden den gut besetzten 200-Meter-Wettbewerb, in dem der SLC-Jugendliche Luca Vogel in ebenfalls beachtlichen 22,82 Sekunden Fünfter und Sieger der Klasse U18 wurde. Für einen sichtlich erholten Kremser, den die Nachwehen einer Corona-Infektion längere Zeit außer Gefecht setzten, folgen in den kommenden Wochen wichtige Wettkämpfe: Am Donnerstag stehen die Deutschen Hochschulmeisterschaften an, bei denen er das erste Mal in der Saison die 400 Meter angehen und die Qualifikationsnorm für die nationalen Titelkämpfe der Männer angreifen will. Kommendes Wochenende folgt schließlich der Auftritt bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim.

Zwei weitere SLC-Nachwuchskräfte standen gleich drei Mal auf dem Treppchen ganz oben: Luis Kauermann war in der Klasse M14 im 100-Meter-Sprint (12,74 Sekunden), über die 300 Meter (41,85 Sekunden) sowie im Weitsprung (4,39 Meter) nicht zu schlagen. Gleiches galt in der W14 für Josie Flo Wegmann, Siegerin über 100 Meter (13,43 Sekunden), im Weitsprung (4,82 Meter) sowie mit 28,94 Metern im Speerwurf. Da passt es ins positive Bild des Tages, dass der ausrichtende SLC sich auch mit der Resonanz von knapp 380 Teilnehmern aus 57 Vereinen zufrieden zeigte.

Regiomeisterschaften ins Sportfest integriert

Integriert in das Klingensportfest waren die Regiomeisterschaften im Langstreckenlauf und über die Langhürden. Hier gab es in der Schülerklasse M13 einen SLC-Doppelsieg über die 2000 Meter: Tim Kaiser lief in 7:25,89 Minuten vor Bisrat Franke (7:35,16 Minuten) als Erster ins Ziel ein. In der männlichen Jugend U18 holte Nils Heuser (SLC) Silber: Er beendete die 3000 Meter als Zweiter, knapp geschlagen in 9:58,02 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen