Rückschlagspiel

MTV blickt zurück und ist wieder voller Tatendrang

Roundnet spielt sich um ein aufgespanntes Netz ab.
+
Roundnet spielt sich um ein aufgespanntes Netz ab.

In Merscheid geht es um Ehrungen sowie Roundnet.

Von Jürgen König

Die Förderung der Deutschen Gesellschaft für Engagement und Ehrenamt machte es möglich – als Dank für das Geleistete in 2021 konnte der Merscheider Turnverein zu einer Zeitreise ins Galileum einladen. Vorstand, Jugendvorstand, Abteilungsleitungen und Übungsleiter wohnten dort der Ehrung langjähriger Mitglieder bei. Günter Altgeld (70 Jahre im Verein), Rolf Gerhards (60), Uschi Gerhards (40), Beate Keull (25) und Charlotte Grah (50) wurden für ihre Treue ausgezeichnet.

Vorstand und langjährige Mitglieder des MTV im Galileum, v. l.: Lisa Hornung, Nils Wiethoff, Beate Keull, Jannis Wiethoff, Petra Kauka, Uschi Gerhards, Volker Eigemann, Günter Altgeld, Charlotte Grah, Rolf Gerhards und Katrin Dültgen.

Zuvor war die „MTV-Familie“ schon bei einem Qigong-Workshop und einer kleinen Wanderung durchs Lochbachtal beisammen. „Das Programm war eine gelungene Einordnung ins Ganze – in einem Jahr, in dem im MTV so viel passiert ist“, sagte die Vorsitzende Katrin Dültgen unter anderem mit Blick auf die Sanierungsmaßnahmen rund um die Sporthalle.

Dort wie auch im Freien auf dem Heinz-Peters-Platz fasst eine Sportart immer mehr Fuß: Roundnet. Ihren ersten Spieltag in der deutschen Liga absolvierte das MTV-Team allerdings an der Querstraße, wo drei Clubs zu Gast waren. „Es war ein fantastischer Spieltag mit überragender Stimmung und knappen Matches“, zeigte sich Kapitän Michael Friedrichs begeistert.

Roundnet ist ein Rückschlagspiel, bei dem jeweils zwei Spieler um ein rundes Netz stehen. Die beiden Teams versuchen den Ball so zu schlagen, dass ein Fehler der Gegner entsteht und zum eigenen Punktgewinn führt. Dass der MTV bei seiner Premiere allesamt Niederlagen einstecken musste – 1:4 gegen Essen, jeweils 2:3 gegen Münster und Köln –, schmälerte die Freude der siebenköpfigen MTV-Mannschaft über ihre Auftritte kaum. Bereits am 22. Januar kommt es zur Rückrunde, dann soll mehr herausspringen. Trainiert wird immer sonntags ab 12 Uhr in der vereinseigenen Merscheider Halle. „Wir suchen noch Verstärkung“, sagt Michael Friedrichs, der auch Coach ist und sich über Interessierte freuen würde, die die Sportart einfach mal ausprobieren möchten.

www.merscheider-tv.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Ohligser SG baut auf einen starken Kader
Ohligser SG baut auf einen starken Kader
Stange behauptet sich
Stange behauptet sich

Kommentare