Motorsport

Julian Hanses ist Elfter in Spielberg

Startet 2020 für Förch Racing: Julian Hanses. Foto: Porsche Motorsport
+
Startet 2020 für Förch Racing: Julian Hanses.

Im Rahmenprogramm der Formel 1 startete am vergangenen Wochenende auch der Mobil 1 Porsche Super Cup.

Mit dabei: Julian Hanses. Der Hildener absolvierte sein erstes Rennen seit Januar, Corona hatte auch ihn in eine Zwangspause geschickt. Trotzdem lief es für Hanses auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg von Beginn an gut. Im freien Training landete er auf Rang sechs, hatte aber im folgenden Qualifying Probleme. „Die Strecke hat sich durch die Formel 1 sehr verändert. Darauf habe ich mich nicht schnell genug eingestellt“, meinte der 22-Jährige, der auf dem neunten Startplatz ins Rennen ging. In diesem fiel Hanses zunächst fünf Plätze zurück, kämpfte sich aber zurück und landete schließlich auf dem elften Rang. „Natürlich bin ich etwas enttäuscht. Nach dem tollen freien Training waren meine Erwartungen höher“, resümierte der Motorsportler. Bereits am kommenden Wochenende kann er sich steigern. Auch das zweite Meisterschaftsrennen der Saison findet in Spielberg statt. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare