Spielzeiten

Ein Monat im Zeichen der Corona-Pandemie

Lars Szameitpreuss und Co. müssen den Start in die Baseball-Saison verschieben. Die Alligators sehen sich aber auch für den Fall einer Absage finanziell gerüstet. Foto: Christian Beier
+
Lars Szameitpreuss und Co. müssen den Start in die Baseball-Saison verschieben. Die Alligators sehen sich aber auch für den Fall einer Absage finanziell gerüstet.

Während die Handballer noch auf eine Fortsetzung der Bundesliga hoffen, wollen die Footballer und Baseballer erst einmal starten.

Von Thomas Rademacher

Es war ein Freitag, der 13., als die letzten Sport-Termine für das zweite März-Wochenende abgesagt wurden. Seitdem herrscht nicht nur im Solinger Sport auf den Feldern und Plätzen Stillstand. Administrativ haben sich die Ereignisse allerdings überschlagen. Saisons wurden ausgesetzt, verschoben oder komplett abgesagt. Wir verschaffen einen Überblick über den Status quo nach einem Monat im Zeichen der Corona-Pandemie.

Handball

Die Profis des Bergischen HC hoffen noch auf eine Fortsetzung der Bundesliga-Saison. Bis zum 16. Mai ruht der Spielbetrieb definitiv, eine Entscheidung, ob und wie es danach weitergeht, wird noch im April erwartet. Fest steht, dass es im Falle eines Abbruchs keine Ab-, aber Aufsteiger geben wird.

Im Februar bejubeln Linus Arnesson (M.) und die BHC-Handballer in der ausverkauften Klingenhalle ein 28:27 gegen Hannover. War dies der letzte Saisonsieg der Löwen?

Das bedeutet für die Bundesliga, dass sie in der kommenden Saison wohl mit 20 Teams antreten müsste. Primäres Ziel sei es jedoch, den Spielbetrieb bis Mitte Mai wieder aufzunehmen, um Meisterschaften sowie Auf- und Abstiege im sportlich fairen Wettbewerb austragen zu lassen, heißt es in der Verlautbarung der Handball-Bundesliga.

Im Amateurbereich wird die laufende Saison nicht beendet. Es gibt keine Absteiger, was vor allem Oberligist TSV Aufderhöhe freut, da die sportliche Rettung als Vorletzter schwergefallen wäre. Die Aufstiegsfrage soll zeitnah beantwortet werden. So hoffen die Männer-Reserve und die Frauen des Bergischen HC jeweils als Erste der Verbandsliga auf den Sprung nach oben. Ebenfalls beendet wurde der Zweitliga-Spielbetrieb bei den Frauen. Der HSV Solingen-Gräfrath darf als Schlusslicht auch in der kommenden Saison auf gleichem Level antreten – und wird dies nach eigener Aussage auch machen.

Fußball

In der Bundesliga stehen Geisterspiele zur Debatte, im Amateurbereich ist die Fortsetzung der Saison auch noch nicht vom Tisch.

Kaja Hutz und die Faustballerinnen des Ohligser TV starten frühestens am 20. Juni in die Sommersaison.

Alle 21 Landesverbände – also auch Niederrhein, dem die Solinger Teams angehören – haben sich darauf verständigt, dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebs mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden muss. Was im Falle eines Abbruchs zum Beispiel mit Landesliga-Schlusslicht VfB Solingen passiert, ist offen. Sogar das Szenario, die laufende Saison erst im kommenden Frühjahr zu Ende zu bringen, steht im Raum.

Baseball

Die internationalen Wettbewerbe hat der europäische Baseballverband bereits abgesagt. Damit soll den Ländern mehr Flexibilität gegeben werden, ihre Ligen auszuspielen. Dass die Solingen Alligators tatsächlich im Mai in die Bundesliga-Saison starten, ist aber nahezu ausgeschlossen. Importspieler können derzeit nicht einreisen, und Spiele ohne Zuschauer sind für die meisten Vereine keine Option. „Über die Einnahmen der Spiele finanzieren alle Clubs ihren Spielbetrieb“, erklärt Alligators-Vorsitzender Peter Niemeyer. „Wir erwarten zeitnah weitere Informationen zum Saisonbeginn.“

Niemeyer ist überzeugt, dass sein Verein die Krise auch bei einem Ausfall der Spielzeit überleben würde. „Wir haben 9000 Euro Soforthilfe angefordert und bereits erhalten. Für unseren Trainer haben wir Kurzarbeit beantragt.“ Wayne Ough ist einziger Festangestellter des Vereins.

American Football

Die Planungen, die Zweitliga-Saison am 30. Mai zu beginnen, laufen weiterhin. „Aber es gibt bereits ein Notfall-Konzept, falls das Datum nicht zu halten ist“, sagt Ingo Hübner aus dem Vorstand der Solingen Paladins.

Auch Paladins-Footballer Felix Thomaßen bangt um die Austragung der Saison. Notfallpläne liegen bereits in den Schubladen.

„Es steht im Raum, die acht Teams in zwei regionale Gruppen zu teilen und eine verkürzte Saison auszutragen – dann aber ohne Auf- und Abstieg.“ Bei dieser Option wäre ein Start Ende Juli oder sogar Anfang August noch möglich. „Es geht dann vor allem darum, dass die Football-Vereine alle die Krise überstehen.“

Importspieler würden sich die Paladins in diesem Fall nicht oder kaum leisten. Aktuell ist mit Dammy Agbabiaka nur der Quarterback in Solingen. Alle weiteren Zugänge konnten nicht mehr rechtzeitig einfliegen. Egal, wann es losgeht: Geisterspiele sind aufgrund der dann fehlenden Einnahmen ausgeschlossen. Dazu muss Planungssicherheit bestehen. „Wir brauchen einen Vorlauf von vier bis sechs Wochen, um zu trainieren. Das wäre sonst grob fahrlässig“, sagt Hübner.

Badminton

Einen Doppelspieltag musste der STC Blau-Weiß Solingen in der 2. Liga noch absolvieren, dann wurde die Saison ausgesetzt. Bis zum 31. Mai werden keine Liga und keine Veranstaltung ausgetragen.

Tischtennis

Die Spielzeit wurde inklusive Auf- und Abstieg vorzeitig beendet. Die Damen und Herren der Solingen Blades, die in der Bezirks- beziehungsweise Landesliga Letzter waren, müssen eine Liga nach unten.

Tennis

Frühestens am 9. Juni soll die Sommersaison losgehen. 105 Solinger Teams stehen in den Startlöchern. Die 1. und 2. Bundesliga hat ihre Spielzeit indes abgesagt – was für Clinton Thomson ein großes Pech ist. Der Solinger war mit Blau-Weiß Neuss gerade erst in die höchste Spielklasse aufgestiegen.

Wasserball

Alle Spiele in der 2. Liga sind bis zum 31. Mai abgesagt. „Wie es danach weitergeht, weiß bis jetzt keiner“, sagt Steffen Ingignoli, Trainer der SGW Solingen/Wuppertal.

Wasserballer Jure Stojanovic (l.) hofft, ab Juni wieder Zweikämpfe für die SGW Solingen/Wuppertal zu gewinnen.

„Der Landesverband wird sich wohl an die Vorgaben des Deutschen Schwimmverbandes halten.“ Regulär läuft die Saison bis zum 13. Juni – eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen.

Schach

Ob die Bundesliga-Saison der SG Solingen weitergeht, ist noch nicht entschieden. „Ich vermute, dies erfolgt, wenn die weiterführenden politischen Maßnahme-Pakete über den 20. April hinaus verkündet werden“, sagt SG-Vorsitzender Oliver Kniest, der drei Szenarien für denkbar hält: Abbruch der Saison, um nach den Sommerferien wieder zu starten; Weiterführung bis in den kommenden Herbst/Winter mit anschließender verkürzter Spielzeit 20/21; Wiederaufnahme der laufenden Saison erst im kommenden Jahr.

Faustball

Pünktlich im Mai wird der Ohligser TV nicht in die Feldsaison starten können. Die Frauen und Männer werden frühestens am 20. Juni mit ihren Zweitliga-Saisons beginnen. „Es gibt auch schon einen Spielplan, der die Saison in sehr komprimierter Form über die Bühne bringt“, sagt Faustball-Sprecher Benjamin Otto. Etwas mehr Platz im Terminplan gibt es, da Europa- und Weltmeisterschaften auf 2021 verschoben wurden. „Wir hoffen alle, dass die Saison überhaupt stattfinden kann. Wir sind auf jeden Fall heiß darauf“, erläutert Otto.

Eishockey

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat sich als erstes zu einem zu diesem Zeitpunkt noch drastisch anmutendem Schritt entschlossen, in dem die Play-offs abgesagt wurden. Einen Deutschen Meister gibt es 2020 nicht. Die Landesverbände folgten schnell, so dass auch der EC Bergisch Land seine letzten beiden Partien in der Landesliga-Abstiegsrunde nicht mehr absolvieren konnte. Im Sommer passiert im Eissport ohnehin wenig, so dass die Hoffnung auf einen pünktlichen Saisonstart im Herbst lebt.

Volleyball

Die Spielzeit wurde auf allen Leveln beendet. Drittligist Solingen Volleys muss als Schlusslicht absteigen, falls andere Vereine nicht freiwillig verzichten.

Fechten

Frühestens am 1. Juli finden wieder Ranglistenturniere statt, Deutsche Meisterschaften in allen Altersklassen sind bereits abgesagt. Lisa Marie Löhr und Eric Simon Seefeld vom Fechtzentrum Solingen waren sogar für die Weltmeisterschaft nominiert, doch auch die musste verschoben werden. Der Fechtbetrieb im hiesigen Solinger Verein ruht derzeit ebenfalls komplett.

Basketball

Der Westdeutsche Basketball-Verband sagte alle Ligen ab. Gewertet werden die aktuellen Tabellen inklusive Auf- und Abstieg. Allerdings bekommen Härtefälle die Chance, eine Wildcard zu erhalten – womit der Weg zu aufgestockten Ligen offensteht. Auch die TSG Solingen will diese Chance nutzen. Wir berichten ausführlich in den kommenden Tagen.

VERANSTALTUNGEN

LEICHTATHLETIK Maximilian Kremser vom Solinger LC wird im Juni nicht bei der Deutschen Meisterschaft starten können. Alle Wettkämpfe sind bis zum 19. Juli ausgesetzt. Der für den 11. Juni geplante Klingenlauf im Südpark wurde ebenfalls bereits abgesagt, der Lauf- und Walkingtreff des SLC muss in diesen Tagen pausieren. Die U23-DM ist für den 15. und 16. August weiterhin terminiert.

SCHWIMMEN Die Deutsche Meisterschaft der Masters-Schwimmer war das erste Solinger Ereignis überhaupt, das Corona zum Opfer fiel. Bereits am 4. März kam die Absage der für Ende März geplanten Veranstaltung im Klingenbad.

REITTURNIER Vom 30. Juli bis 2. August möchte der RV Gut Jagenberg auf seiner Anlage ein großes Reitsport-Turnier mit Dressur und Sprung ausrichten. „Wir hoffen, dass bis dahin so etwas wieder möglich ist“, sagt Paulina Holzknecht für den Verein.

RADSPORT Ende März wollte Velo Solingen seinen traditionellen Mountainbike-Cup am Halfeshof veranstalten. Daraus wurde nichts, eine Nachholung ist anvisiert.

FUSSBALL Die Endspiele des Kreispokals im Nachwuchs- (1. Mai) und Seniorenbereich (7. Juni) sind ersatzlos gestrichen.

Die Fußballer des SV Ditib bejubeln den Gewinn des Kreispokals im Mai 2019. Der Titel wird 2020 nicht vergeben.

Ein Jugendturner der Eintracht fällt auch aus. Es besteht noch Hoffnung auf die Ausrichtung des Pfingstturniers für A-Jugendliche des TSV Solingen.

HANDBALL Die Stadtmeisterschaft des Ohligser TV, angesetzt für den 15. August, fällt in diesem Jahr aus. Auch das Rasenturnier der TG Burg im Juni wird nicht stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare