Fußball

Mitchells Doppelpack bringt keinen Ertrag

Brian Mitchell fasste sich ein Herz und verkürzte mit einem Doppelpack noch auf 2:3, konnte die Niederlage aber nicht abwenden. Fotos: Moritz Alex
+
Brian Mitchell fasste sich ein Herz und verkürzte mit einem Doppelpack noch auf 2:3, konnte die Niederlage aber nicht abwenden.

Fußball-Bezirksliga: TSV unterliegt im Spitzenspiel mit 2:3 gegen Eller

Von Moritz Jonas

Solingen Spielerisch war es ein Heimspiel zum Vergessen für den TSV. Trotz einer ansprechenden Kulisse mit rund 200 Zuschauern fanden die Platzherren nie richtig in die Partie, und unterlagen am Ende mit 2:3 (0:1) gegen den Tabellenzweiten vom TSV Eller. Das erste Spiel unter 2G-Bedingungen lief für den TSV reibungslos. „Jeder Teilnehmer musste seinen Nachweis beim Betreten der Anlage vorzeigen, sowohl Spieler wie auch Betreuer“, erklärte der Sportliche Leiter des TSV, Yorik Heiber. Ein Vorgang, der reibungslos verlief.

Weniger reibungslos war das Geschehen auf dem Kunstrasen. Die Gastgeber fanden nur schwer in die Begegnung. Eller hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spielgerät. Die frühe Führung für die Gäste nach gerade einmal zehn Minuten kam dennoch etwas überraschend. Gegen den Schuss aus knapp 18 Metern war Torhüter Tobias Bergen allerdings machtlos. Es dauerte auch, bis sich die Mannschaft von Trainer Nils Esslinger erholte. Zuvor hatten die Düsseldorfer sogar die Chance, ihre Führung auszubauen, als der TSV selbst zwei Mal hintereinander auf der Linie klärte.

Zu eigenen Chance kam der TSV in den ersten 45 Minuten kaum. Zwar erarbeitete sich die Elf zahlreiche Standardsituationen, diese brachten aber im Regelfall keinen Ertrag. Einzig und allein ein Freistoß von Niklas Koshorst ließ Gefahr für das Tor der Landeshauptstädter aufkommen. Von der linken Kante des Strafraums versuchte er, den Ball flach ins lange Eck zu ziehen. Abgesehen davon, geriet das Tor der Gäste im ersten Spielabschnitt nicht in Bedrängnis. Wer nach der Pause mit einem Aufbäumen seitens der Hausherren gerechnet hatte, sah sich zunächst getäuscht. Ein schneller Doppelschlag der Düsseldorfer in der 55. und 61. Minute ließ die Jungs von der Höher Heide gar mit drei Toren ins Hintertreffen geraten.

„Das war einfach zu wenig von unserer Seite.“

Yorik Heiber, Sportlicher Leiter

Hoch anzurechnen ist den Spielern vom TSV allerdings, dass sie im Anschluss nicht die Köpfe hängen ließen. Allen voran Brian Mitchell, die einzige Sturmspitze, versuchte, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Fünf Minuten nach dem dritten Gegentreffer fasste dieser sich ein Herz und drosch den Ball aus 17 Metern ins Netz. Anschließend investierte der TSV alles, um noch mal heranzukommen. Sogar Coach Nils Esslinger wechselte sich 20 Minuten vor Schluss selbst ein. Zwar gelang dem Tabellensiebten durch Brian Mitchell in der Schlussminute noch der Anschluss, dieser kam jedoch zu spät.

Der Sportliche Leiter Yorik Heiber zeigte sich nach der Begegnung ernüchtert: „Das war einfach zu wenig von unserer Seite.“ Ein Tor der Gäste sei zwar auch aus abseitsverdächtiger Position gefallen, was allerdings keinen Grund darstelle, daran die Niederlage festzumachen, sagte Heiber in seiner abschließenden Analyse zur Heimniederlage.

TSV: Bergen; Heimann (60. Schieferdecker), Nyhof, Taheri, Magner, Heuschkel (60. Wischnewski), Krone, Bernhard (70. Esslinger), Koshorst, Baretta (46. Danisch), Mitchell

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (55.), 0:3 (61.), 1:3 (66.) Mitchell, 2:3 (90.) Mitchell

Bezirksliga

Ernüchternd war das Ergebnis nicht nur für den TSV. Auch das Team der Sportvereinigung 03 war nicht glücklich über die Niederlage des Stadtrivalen. Denn mit einem Sieg des TSV über Eller hätte die Mannschaft von der Carl-Ruß-Straße vorzeitig als Herbstmeister festgestanden. Einige aus dem 03-Kader waren sogar vor Ort anwesend, um das mögliche Etappenziel zu feiern. Aufgrund der TSV-Niederlage müssen die Walder die Herbstmeisterschaft im Derby gegen den FC Britannia nächsten Sonntag aber noch selbst eintüten.

Scheiterte per Freistoß: Niklas Koshorst.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Überragender Babak schiebt großen Frust
Überragender Babak schiebt großen Frust
Überragender Babak schiebt großen Frust
Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Achim Böhms Leidenschaft steckt alle an
Achim Böhms Leidenschaft steckt alle an
Achim Böhms Leidenschaft steckt alle an

Kommentare