Handball

BHC II - HC Weiden: Mit Mühe und Not einen Punkt geholt

Torhüter Marcel Johann hatte in der zweiten Halbzeit gegen Weiden fast alles im Griff.
+
Torhüter Marcel Johann hatte in der zweiten Halbzeit gegen Weiden fast alles im Griff.

Männer-Regionalliga: So lief das Spiel BHC II - HC Weiden.

Von Lutz Clauberg

Auch mit den Rückkehrern Kristian Nippes und Ivo Santos findet der Bergische HC II nicht in die richtige Spur. Das 28:28 (15:17) gegen den HC Weiden 2018 war erneut ziemlich glücklich. „Wir packen erst alles aus, als wir schon klar zurückgelegen haben“, meinte Trainer Mirko Bernau.

Tatsächlich legte seine vor eigenem Publikum bislang nur gegen die HSG Refrath/Hand siegreiche Truppe den Schalter erst um, als der Gegner durch Rechtsaußen Islam Eissa auf 26:21 aus Sicht des Gastes gestellt hatte (47. Minute). Spielerisch blieb weiterhin einiges auf der Strecke, als es darum ging, noch irgendwie etwas Zählbares zu holen. „Uns fehlte die Struktur“, sieht Bernau noch einige Luft nach oben für die kommenden Partien. „Das lag sicher auch an den wechselnden Besetzungen.“

Exner gleicht per Dreher aus

Weiden hatte im Angriff ab dem 24:27 (52.) große Probleme. Marcel Johann im BHC-Kasten steigerte sich enorm. Kristian Nippes übernahm reichlich Verantwortung, wenngleich auch er bei weitem nicht fehlerfrei agierte. Bernau: „Er sollte eigentlich nur 20 oder 25 Minuten spielen. Das ging aber nicht. Außerdem hat er signalisiert, dass er keine Probleme mit dem Knie hat.“ Der ehemalige Bundesligaspieler traf zum 24:26 (52.) und 25:27 (55.), Tobias Schmitz zum 26:27 (56.).

Aaron Exner: Held des Abends

Zum Held des Abends avancierte schließlich Aaron Exner. Zunächst schaffte er per Gegenstoß das 27:27 (57.), ehe er seinen Durchbruch von Halblinks mit einem sehenswerten Dreher veredelte und den Punkt sicherte. Ein Remis mit Mühe und Not freilich, denn die Fehlerquote war eindeutig zu hoch.

„Wir sind in keiner allzu guten Phase“, konstatierte Bernau. „Weiden hat wahrscheinlich das Optimum herausgeholt, wir hinken unseren Ansprüchen doch stark hinterher.“ Immerhin hat der Neuling acht Punkte auf dem Konto. Der Abstand nach unten ist groß genug – der nächste Gegner Bonn, Weiden, Dinslaken und Neuss haben ganz andere Sorgen.

BHC II: Johann, Elsässer; Artmann (7, 4), Exner (4), Schmitz (4), Nippes (4), Berger (3), Büscher (2), Santos (2), Keull (1), Bahn (1), Breenkötter, Franco

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Droht der Klingenhalle das Aus?
Droht der Klingenhalle das Aus?
Droht der Klingenhalle das Aus?
Die Favoriten setzen sich mühelos durch
Die Favoriten setzen sich mühelos durch
Die Favoriten setzen sich mühelos durch
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen

Kommentare