Fußball

Masters-Comeback steigt unter frischer Flagge

Der Fußball rollt wieder in der Klingenhalle – „Budenzauber“ gibt es am 7. Januar.
+
Der Fußball rollt wieder in der Klingenhalle – „Budenzauber“ gibt es am 7. Januar.

Fußball beim SV ist am 7. Januar in der Klingenhalle mit großem Turnier angesagt.

Von Jürgen König

Am 4. Januar 2020 war es, als der TSV Solingen am späteren Samstagabend den Siegerpokal des Hallen-Masters jubelnd in Empfang nahm. Die Pandemie sorgte in der Folge für eine zweijährige Abstinenz des „Budenzaubers“, der am 7. Januar sein Comeback feiert. „Es ist zweifellos ein besonderes Masters, nicht nur wegen der Zwangspause. Nach 35 Jahren unter der Regie des FC Britannia wird es nun das erste des Fusionsvereins SV Solingen sein“, sagt Davorin Zupanic, Vorsitzender des neuen Clubs wie auch zuvor der Britannen.

„Tradition neu gedacht“, heißt das Motto des SV, welches sich auch auf der Titelseite eines umfangreichen Programmheftes wiederfindet. Um 13 Uhr geht es am ersten Samstag des neuen Jahres mit der Partie der Gastgeber-Erstvertretung und des Sport-Rings Höhscheid los, um 19.19 Uhr sieht der Zeitplan den Anpfiff des Finals vor. Zuvor werden in zwei Sechser-Gruppen die Halbfinalisten ermittelt. Und da erwartet die Zuschauer ein Leckerbissen nach dem anderen, ist doch die gesamte Solinger Spitze samt Traditionsvereinen am Start. Gruppe 1 bilden BV Gräfrath, TSV, SV (alle Bezirksliga), Dersimspor (Kreisliga A), Post SV (B) und der Sport-Ring (C). Nicht minder interessant ist die Zusammenstellung von Gruppe 2. Favorit DV (Landesliga) trifft hier auf ein weiteres SV-Team sowie die Sportvereinigung (Bezirksliga), TG Burg, 1. FC Solingen (beide Kreisliga A) und den B-Ligisten BSC Union. Obwohl sich die Mannschaften in der Winterpause befinden, ist eine Teilnahme selbstverständlich. „Wir freuen uns drauf“, sagt DV-Sportdirektor Vedat Atalay stellvertretend. Sein Team hatte vor drei Jahren das Finale mit 2:4 gegen den TSV verloren, der somit als Titelverteidiger antritt.

„Möglich machen das Hallen-Masters Ehrenamtliche, die ihren Elan und die Freizeit für etwas einsetzen, das allen zugute kommt“, heißt es im Grußwort von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Beim Neustart sind die Helfer sogar besonders gefordert, denn am Freitagabend findet ab 18.30 Uhr noch ein Heimspiel der Zweitliga-Handballerinnen des HSV statt.

Dann wird die Bühne für Fußball bereitet, auf der sich am Samstag zunächst ab 9 Uhr untere Mannschaften der Torejagd hingeben. Auch am Sonntag wird noch gekickt – mit Bambini und F-Junioren.

5 Euro beträgt der Eintritt fürs Hauptturnier (Ermäßigte 3 Euro). „Es ist für uns selbstverständlich, die guten Traditionen beider bisherigen Vereine zu erhalten, dazu zählt der Jahresauftakt im Solinger Fußball“, blickt SV-Geschäftsführer Manuel Habljak mit Zuversicht der großen Bewährungsprobe entgegen. Dass diese im Foyer der Klingenhalle bei großem Catering auch stets von Geselligkeit geprägt ist, gehört zweifelsohne dazu. Erst recht, wenn der fußballerische Neujahrsempfang nach dem Corona-Stillstand zu neuem Leben erwacht.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

U20: Piwonski gewinnt Titel
U20: Piwonski gewinnt Titel
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen

Kommentare