Adventskalender des ST-Sports

Marvin Cichon liebt es, Tore zu verhindern

Marvin Cichon trägt beim BV Gräfrath die 21 – es hätte eigentlich die klassische Abwehrnummer sein sollen.
+
Marvin Cichon trägt beim BV Gräfrath die 21 – es hätte eigentlich die klassische Abwehrnummer sein sollen.

Türchen Nummer 21 im Adventskalender des ST-Sports mit einem BVG-Fußballer

Von Moritz Jonas

Das Türchen Nummer 21 öffnet heute Marvin Cichon vom BV Gräfrath. Seit der vergangenen Saison verstärkt der Innenverteidiger die Hintermannschaft des BVG.

Türchen Nummer 21 

Dabei konnte er jedoch nicht seine geliebte und für einen zentralen Verteidiger klassische Nummer 4 auswählen. „Der Grund dafür war, dass der Wechsel vom SV Langenberg zum BV sehr spät im Sommer passiert ist“, erläutert Cichon. Umso früher war für ihn allerdings klar, dass er Innenverteidiger sein möchte. Cichon wollte nicht wie die meisten anderen Kinder Tore schießen, sondern sie verteidigen: „Ich war meine ganze Jugend über Verteidiger. Mir war schnell bewusst, dass ich vorne nichts verloren habe“, gesteht der 25-Jährige. Seine gesamte Jugend und seine erste Zeit im Seniorenfußball verbrachte „Chico“ in seiner Heimatstadt in Wuppertal. Im Sommer entstand dann durch Alper Güdali der Kontakt nach Solingen. Beide kannten sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim FSV Vohwinkel.

Es brauchte jedoch nicht viel Kraft, um ihn von Gräfrath zu überzeugen: „Ich habe mich hier von Anfang an wohlgefühlt und Freunde gefunden“, gesteht Cichon. Der Fan von Bayer Leverkusen hat sogar mit seinen Vereinskollegen schon eine Fahrt zum Auswärtsspiel der Werkself nach Bergamo bestritten. Trotz Niederlage sei es ein super Trip gewesen, erinnert sich der Defensivspieler.

Zudem läuft es auch sportlich sehr gut. Seit seiner Ankunft konnte Cichon das Double von Aufstieg und Pokal mit den Gräfrathern sowie eine solide Bezirksliga-Hinrunde bejubeln. Wenngleich er selbst oft von Verletzungen ausgebremst wird. „Ich habe immer wieder Sprunggelenksprobleme und bin auch jüngst erst von einer Verletzung zurückgekehrt.“

Deshalb sei er auch über die anstehende Pause mit Weihnachten und Jahreswechsel ganz froh: „So eine Vorbereitung nach einer Verletzung ist immer gut, denn dann werden die Karten neu gemischt“, sagt Marvin Cichon, der sich einen Stammplatz erkämpfen möchte, um dann den ersehnten Klassenerhalt mit dem BV Gräfrath unter Dach und Fach zu bringen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare