Fußball

Marco Königs bleibt beim Wuppertaler SV

Freut sich auf die kommende Saison: Marco Königs. Archivfoto: AD
+
Freut sich auf die kommende Saison: Marco Königs. Archivfoto: AD

Den Lohn in Form von mindestens einem DFB-Pokalspiel wird sich Königs in der kommenden Saison abholen können.

Marco Königs hat in der Regionalliga West eine gute Saison hingelegt. In 37 Pflichtspielen erzielte der Solinger Stürmer zwölf Treffer und hatte seinen Anteil am Gewinn des Niederrhein-Pokals. Den Lohn in Form von mindestens einem DFB-Pokalspiel wird sich Königs in der kommenden Saison abholen können. Denn er hat seinen Vertrag beim WSV um eine Saison verlängert.

„Ich bin glücklich, dass es geklappt hat“, sagt Königs. „Das Team hat einen super Zusammenhalt und einfach Bock. Ich freue mich auf die neue Spielzeit.“ Vorher steht noch der letzte Spieltag dieser Saison an. An diesem könnten die Wuppertaler das Zünglein an der Waage sein. Sollten sie am Samstag (14 Uhr) Tabellenführer Borussia Dortmund 2 schlagen, während Verfolger Rot-Weiss Essen beim FC Wegberg-Beeck gewinnt, würden die beiden Mannschaften noch die Plätze tauschen. Voraussetzung ist in dieser Konstellation aber auch, dass zumindest eines der beiden Spiele mit mehr als einem Tor Unterschied ausgeht. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
SG-Spieler scheidet aus
SG-Spieler scheidet aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare