Leichtathletik

Maike Schachtschneider sichert sich DM-Teilnahme

Für die langjährige Solinger Leichtathletin Maike Schachtschneider bedeutete es schon ein positives Zeichen, inmitten der Lockdown-Zeit an einem Einladungswettkampf in München teilnehmen zu können.

Die inzwischen für die LG Regensburg startende 400-Meter-Spezialistin zeigte sich zudem in blendender Verfassung, lief so stark wie seit Jahren nicht mehr.

Die Stadionrunde beendete die 27-jährige gebürtige Klingenstädterin, inzwischen selbst in München lebend und für den in der Leichtathletik sehr leistungsstarken Regensburger Verein startend, in der Zeit von 54,19 Sekunden. Dies bedeutete nicht nur ihren zweitbesten Wert ihrer Karriere, sondern auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen, die bereits Anfang Juni in Braunschweig über die Bühne gehen sollen.

In der Wertung der Frauen belegte Schachtschneider beim Kaderwettkampf in der neuen Heimat Rang zwei – lediglich Vereinskameradin Mona Mayer (53,80 Sekunden) war unwesentlich schneller. -db-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Zwei Neuzugänge für die BHC-A-Jugend
Zwei Neuzugänge für die BHC-A-Jugend

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare