Landesprogramm hilft erneut

STB macht seine Tennishalle fit

Vorstand Lutz Nippes freut sich auf eine moderne Sportstätte für seinen STB. Foto: Michael Schütz
+
Vorstand Lutz Nippes freut sich auf eine moderne Sportstätte für seinen STB.

Die Liste der Solinger Sportvereine, die durch das NRW-Programm „Moderne Sportstätte 2022“ Unterstützung erfahren, ist um einen Namen länger geworden.

Von Jürgen König

Der auf mehrere Abteilungen bauende Solinger Turnerbund kann mit dem Geld die notwendige Modernisierung der Tennishalle vorantreiben – auf 202 000 Euro beläuft sich der Zuschuss. „Das ist top, wir können die Halle jetzt fit für die Zukunft machen“, schwärmt Vorstand Lutz Nippes vom verfrühten Weihnachtsgeschenk.

Seine sportliche Heimat hat der STB an der Zietenstraße, wo auch die Tennis-Freiplätze sind. Die Halle indes steht an der Beckmannstraße. Dort will der Verein insgesamt rund 240 000 Euro investieren, kommt somit der Vorgabe nach, Eigenmittel entweder in Form von Geld oder Arbeit aufzubringen. Das, was gemacht werden soll, ist eine Menge. „Wir wollen den Boden erneuern, das Licht, das Dach und auch die Heizungsanlage, wodurch in den nächsten Jahren ein erhebliches Maß an Energiekosten eingespart werden kann“, sagt Nippes, der beim Projekt die gute Zusammenarbeit mit dem Sportbund um Geschäftsführerin Karen Leiding betont. Da die Halle im Moment wegen der Corona-Auflagen gesperrt ist, könnten einige Maßnahmen möglicherweise kurzfristig durchgeführt werden. Grundsätzlich soll es nach der Winter-Saison im Mai losgehen.

Vor dem STB hatten bereits andere erfreuliche Nachrichten aus Düsseldorf erhalten, so konnten die Solinger Tennisvereine TSG und STC 02 ebenfalls ihre Hallen auf Vordermann bringen. Aber auch Clubs anderer Sportarten profitierten schon.

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung sowie zum Umbau und Ersatzneubau von vereinseigenen Sportstätten gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung, 1000 Vereine in ganz NRW haben schon profitiert. „Uns ist es gelungen, den Sanierungsstau deutlich zu reduzieren“, erklärt Andrea Milz (CDU), Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Volleys sind zum personellen Neustart gezwungen
Volleys sind zum personellen Neustart gezwungen
Volleys sind zum personellen Neustart gezwungen

Kommentare