Fußball

Landesligist VfB setzt alles auf Anfang

Mit Jubel fing die Saison für den VfB an – nach der 3:1-Pausenführung in Reusrath ging es aber steil bergab. Foto: Moritz Alex
+
Mit Jubel fing die Saison für den VfB an – nach der 3:1-Pausenführung in Reusrath ging es aber steil bergab.

Solinger Fußball-Quintett steht vor dem dritten Spieltag.

Von Timo Lemmer

Nicht einmal zwei Wochen im Meisterschaftsbetrieb, geht es im Solinger Fußball schon wieder hoch her. Beim VfB Solingen ist nach zwei Spieltagen Necati Ebrem als Trainer zurückgetreten. Neben dem Landesligist hat aus dem Solinger Quintett auf Verbandsniveau auch die Britannia noch keine Punkte gesammelt. Der dritte Spieltag steht diesen Sonntag bevor.

Landesliga: Holzheimer SG - VfB Solingen (15 Uhr). Vom Rücktritt überrascht zeigen sich auch mit einigen Stunden Abstand die Verantwortlichen vom Bavert. Jetzt gelte es, den Schalter umzulegen – sowohl gedanklich, um den Fokus für den Auftritt in Neuss zu finden, als auch sportlich. Denn die ersten beiden Auftritte waren zumindest phasenweise erschreckend, mal fußballerisch, mal läuferisch.

„Im Fußball sehen wir beide vieles deckungsgleich.“
Rossi Tilaro zur Zusammenarbeit mit Erdim Soysal

Rossi Tilaro und Erdim Soysal tragen die Verantwortung nun fürs Erste gemeinsam. „Wir verstehen uns sehr gut. Im Fußball sehen wir beide vieles deckungsgleich“, sagt Tilaro. Das Duo hat die Elf gut auf den Gegner vorbereitet. Auch auf den kleinen Platz, der beim letztjährigen 15. wartet. „Wir wollen etwas mitnehmen. Die Mannschaft ist gefordert.“ Personell gibt es Nachrichten in beide Richtungen. Mit Francesco La Rosa und Ivan Solida sind zwei wichtige Spieler am Sonntag privat verhindert, Tim Schreckenberg ist weiter verletzt. Dafür macht Eike Motzko erste Schritte Richtung VfB-Debüt. Matteo Agrusa hat derweil seine Sperre abgesessen, und bei Schlüsselspieler Vincenzo Lorefice „sieht es gut aus“.

Bezirksliga: TSV Solingen - SSV Berghausen (15.30 Uhr, Höher Heide). Bessere Laune herrscht eine Liga tiefer. Der TSV ist nach dem Sechs-Tore-Sieg bei Monheim 2 in der Saison angekommen, der Vorbereitungsschwung ist nicht verflogen, der Kader voll. Allerdings sei Berghausen „spielerisch immer top und mit überaus hohen Qualitäten im Zentrum“ ausgestattet, sagt Spielertrainer Nils Esslinger.

FC Britannia - SV Wersten (15 Uhr, Weyersberg). Auf ihren Befreiungsschlag wartet der FCB noch. Mit Wersten kommt es zum Null-Punkte-Duell. „Aber auch Wersten ist gut“, sagt Trainer Sebastian Zupanic, „gegen Dabringhausen stand es zur Pause torlos, Wald 03 haben sie das Leben schwergemacht.“ Der 29-Jährige erwartet ein entsprechend enges Spiel. Bastian Kreienbaum und Asmir Tabakovic sind gesperrt, Dominik Kreienbaum ist im Urlaub. Dafür kehrt Chris Nötza zurück.

SC Unterbach - DV Solingen (15 Uhr). Von all den Wirrungen im Solinger Quintett unbeeindruckt zeigt sich bisher Ditib-Vatanspor. Nach zwei Derby-Erfolgen gehören die Solinger zu den fünf Teams mit perfektem Saisonstart. „Dass wir beide Spiele nach einer nie dagewesenen Pause so klar gewonnen haben, ist natürlich sehr schön“, sagt Sportdirektor Vedat Atalay. In Erkrath – der Aufsteiger kommt historisch aus dem heutigen Düsseldorfer Stadtteil Unterbach, der bis 1975 aber noch zu Erkrath gehörte – warte ein unangenehmer Gegner. „Unser Ziel ist es aber, dort zu gewinnen.“

Dabringhauser TV - Wald 03 (15.15 Uhr). Personell ist die Sportvereinigung trotz breitem Kader aktuell sehr dünn aufgestellt. Zuletzt spielte gar der lange verletzte Fabian Springob. Der gerade 18 Jahre alt gewordene Max Schreckenberg gab sein Senioren-Debüt. „Dass ich mal zu Saisonbeginn nur 12, 13 Spieler zur Verfügung habe, ist mir noch nie passiert. Wir müssen die kritische Situation gemeinsam bewältigen“, sagt Trainer Kevin Dirks. Nach dem Sieg in Wersten bleibt er vorsichtig – seine Elf sei im Lernprozess.

Fußball

Niederrheinliga: Nach zwei Niederlagen reist die Eintracht zu Viktoria Winnekendonk (4 Punkte). Anstoß in Kevelaer ist um 15 Uhr. SVE-Spielertrainerin Jasmin Weide: „Wir haben am ersten Spieltag gezeigt, dass wir es können. Da wollen wir ansetzen und die drei Punkte holen. Wir wachsen zusammen und steigern uns von Training zu Training.“

Kreisliga: Die Sechs-Punkte-Starter HSV Langenfeld 2 und Tuspo Richrath haben mit Anadolu-Munzur sowie DV Solingen 2 zwei Solinger Teams aus dem unteren Drittel zu Gast. Der BV Gräfrath empfängt – ohne den gesperrten Sandro Avanzato – die TG Burg zu einem Derby, während der 1. FC Solingen am Schaberg Inter Monheim begrüßt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare