Landesligist OTV hofft auf die Wende

-lc- Vier Spiele, vier Niederlagen: Der Ohligser TV steht am Ende der Landesliga-Tabelle. An diesem Donnerstag (20.30 Uhr, OTV-Halle) folgt das Nachholspiel gegen Unitas Haan 2. „Es geht um alles“, sagt Trainer Leszek Hoft. Mit Ausnahme von Mark Seher, sagt Hoft, sei der Kader zum ersten Mal komplett. Der Mittelmann schied bei der 23:26-Niederlage in Velbert verletzt aus. Hoft: „Er hat einen Ellenbogen ins Gesicht bekommen und musste mit sieben Stichen genäht werden.“ Die bisherigen Ausfälle einiger Leistungsträger sieht der Coach als Grund für die Negativ-Serie an. „Wir sind nicht eingespielt.“ Er hofft auf eine baldige Wende zum Guten. Zugelassen bei den Heimspielen des OTV 1 sind laut Abteilungsleiter Gerhard Pfeil 60 Zuschauer: jeweils 30 pro Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare