Laufen

Läufer-Gemeinschaft gedenkt des Erfinders

Geschafft, aber glücklich, dass die Veranstaltung zu neuem Leben erweckt wurde, kamen die Läuferinnen und Läufer im Zielbereich der Herbert-Schade-Anlage an. Foto: SLC
+
Geschafft, aber glücklich, dass die Veranstaltung zu neuem Leben erweckt wurde, kamen die Läuferinnen und Läufer im Zielbereich der Herbert-Schade-Anlage an.

Rund um Solingen feiert sein Comeback als Hans-Jürgen-Reuter-Gedächtnislauf.

Von Daniel Bernards

Mit guter Laune und insgesamt 50 Kilometern in den Beinen liefen am Samstagnachmittag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Laufveranstaltung „Rund um Solingen“ gemeinschaftlich in den Zielbereich an der Herbert-Schade-Anlage ein. Das gemeinsame Ankommen als Gruppe hat Tradition, da der Lauf, wie auch sein Pendant, der Klingenpfadlauf im Sommer, als Gemeinschaftslauf ohne jeglichen Wettkampfcharakter angelegt ist. Von daher bekamen dann auch alle Läuferinnen und Läufer den gleichen Pokal überreicht.

Wir hatten in den sechs Stunden nahezu alles: Sonne, Hagel und sogar Schneeregen.

Helmut Seelig, selbst mitlaufender Organisator
Die Strecke führte das Läuferfeld quer durch die Natur.

2019 hatte es den Lauf zuletzt gegeben. Bis dahin wurde die Klingenstadt jeweils zweifach umrundet und eine Gesamtstrecke von 100 Kilometern absolviert. „Das konnten immer nur wenige Spitzenläuferinnen und Spitzenläufer bewältigen. Von daher haben wir etwas abgespeckt und belassen es bei einer Runde“, erzählt Helmut Seelig vom um ihn herum neu aufgestellten Organisationsteam des Solinger Leichtathletik-Clubs. Mit der Durchführung, vor allem aber mit der Disziplin des Feldes, zeigte er sich zufrieden. Die Wetterkapriolen nahm der selbst Mitlaufende mit Humor: „Wir hatten in den mehr als sechs Stunden nahezu alles: Sonne, Hagel und sogar Schneeregen.“

Zu den zufriedenen Umrundern der Stadt gehörte der Gräfrather Tristan Friend, der bei dieser Veranstaltung das erste Mal startete: „Mich hatten Freunde auf diesen Lauf angesprochen. Und auf einmal war ich auch schon angemeldet.“ Es habe sich aber gelohnt: „In dem Tempo, das angeboten wird, kann man die Strecke gut laufen. Auch wenn du es sehr wohl in den Beinen spürst.“

Die Remscheiderin Andrea Switala kannte bereits den Lauf, zudem viele der Mitstreiter. 2018 wagte sie sich an die 100 Kilometer; Hauptmotivation seien aber nur bedingt die vielen Kilometer gewesen: „Die Stimmung ist jedes Mal sehr gut. Viele der Läuferinnen und Läufer trifft man regelmäßig.“ Ein Lob bekamen die SLC-Veranstalter dafür, dass sie in den letzten beiden Sommern immerhin noch den Klingenpfadlauf mit einer Gesamtstrecke von über 73 Kilometern ausrichteten: „Fast alles ist ja ausgefallen.“ Um so dankbarer sei die Remscheider Läuferin darüber, „dass jetzt scheinbar wieder alle loslegen“.

In die Vorbereitungen der diesjährigen Veranstaltung fiel der Tod des langjährigen SLC-Langlauftrainers Hans-Jürgen Reuter, der selber die Idee für „Rund um Solingen“ in die Tat umgesetzt hatte. Von daher wurde die diesjährige Veranstaltung in Gedenken an seinen „Erfinder“ durchgeführt und nach ihm in Hans-Jürgen Reuter-Gedächtnislauf benannt. Reuters Witwe gehörte im Zielbereich zu den Gästen, bekam selbst einen der Pokale überreicht. Die Einnahmen von „Rund um Solingen“ gehen dieses Jahr an den Solinger Kinderschutzbund, der seine Räumlichkeiten ausbauen will.

Beim Solinger Leichtathletik-Club blickte man bereits voraus und freut sich, dass der Klingenlauf, Solingens größte öffentliche Laufveranstaltung, wieder stattfinden kann. Dieser ist auf den 16. Juni angesetzt und steht bereit, nach zwei Jahren Coronapause sein Comeback zu geben. Zudem plant der Verein zwei weitere Veranstaltungen auf der heimischen Herbert-Schade-Anlage: Am 21. Mai soll es das vierte Klingensportfest und am 12. Juni ein weiteres Sportfest der Kinder-Leichtathletik geben.

Teilnehmer

Nachdem Claudia Stader, Angelika Oberhäuser und Helmut Seelig die Idee, den Lauf wieder aufleben zu lassen, in die Tat umsetzten, erfolgte keine offene Ausschreibung. Die Veranstaltung wurde als Einladungslauf geplant. Um die Teilnehmerzahl zu begrenzen. 20 Aktive gingen schließlich an den Start, 16 erreichten das Ziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Leszek Hofts letztes Spiel mit dem OTV
Leszek Hofts letztes Spiel mit dem OTV
WMTV überzeugt
WMTV überzeugt
Emma Grastat (12) feiert tolles Debüt
Emma Grastat (12) feiert tolles Debüt

Kommentare