Fußball

Kramers klare Kante, Kampls Kurzeinsatz

Fußball-Blick über den Zaun

Bei aller Enttäuschung über Spielverlauf und Ergebnis: Christoph Kramer zeigte bei der 1:2 (1:0)-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart, was ihn auf und abseits des Spielfeldes auszeichnet. Der Mittelfeldmann von Borussia Mönchengladbach gehörte während der 90 Minuten zu den wenigen Aktivposten der Fohlen und bereitete das Führungstor per gekonntem Dribbling perfekt vor.

Nach Abpfiff sprach er dann schonungslos an, was viele dachten, aber so möglicherweise nicht in der Öffentlichkeit äußern. Gegenüber dem Fachmagazin kicker machte Kramer seinem Ärger Luft: „Ich bin unfassbar unzufrieden. In den entscheidenden Situationen haben wir viel zu mutlos gespielt.“ So verzockte die Borussia wohl die Möglichkeit, nächste Saison erneut europäisch vertreten zu sein. Was den Solinger extrem wurmte.

Nur minimal besser lief das vorletzte Bundesliga-Wochenende für Kevin Kampl. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig kam beim 2:2 (0:2) gegen Wolfsburg nur zu einem Kurzeinsatz, konnte nach seiner Einwechslung in Minute 87 keine Akzente mehr setzen.

In der Regionalliga nahmen Solinger Fußballer da schon mehr Einfluss aufs Spielgeschehen. Mergim Fejzullahu beispielsweise, aus der TSV-Jugend hervorgegangener Offensivspieler, sorgte im Trikot von Alemannia Aachen dafür, dass Aufstiegsaspirant Rot-Weiss Essen zumindest kurz zittern musste. Der 27-Jährige traf an der Hafenstraße zwei Minuten vor dem Ende zum 1:2, in mehr Verlegenheit brachte der Gast die Essener aber nicht.

Teil eines verrückten Fußballspiels war Marco Königs. Mit dem Wuppertaler SV war der Angreifer am drittletzten Spieltag beim SC Wiedenbrück zu Gast und steuerte zum 5:3 (1:0)-Sieg seine Saisontore neun und zehn bei. Das Ziel Zweistelligkeit hat der 31-Jährige damit schon mal erreicht. Ein weiteres könnte der Einzug in der DFB-Pokal sein. Dafür fehlen ihm und dem WSV noch zwei Schritte. Der erste wäre das Niederrheinpokal-Halbfinale am Mittwoch (19 Uhr) gegen Drittligist MSV Duisburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter
Alligators belohnen sich für Kraftakt
Alligators belohnen sich für Kraftakt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare