Die Woche im Sport von Jürgen König

Kontinuität spricht für Hinze – und den BHC

+
juergen.koenig@solinger-tageblatt.de

Sachlich, sicherlich auch mit einer verdienten Portion Stolz – so gab Jörg Föste kürzlich im ST-Interview seine Sicht der Dinge zum Kader des Handball-Bundesligisten Bergischer HC in der Saison 2020/21 wieder.

Ausgewogen sei er, für die Möglichkeiten des BHC perfekt besetzt. Der Geschäftsführer der Löwen ist maßgeblich daran beteiligt, dass wie bei der Aufholjagd zur Punkteteilung in Hannover sogar der Ausfall des schwedischen Nationalspieler-Duos Linus Arnesson/Max Darj durch das Kollektiv aufgefangen werden kann.

Dass sich der BHC auf Dauer rund um die Branchenführer aus Kiel, Flensburg oder Mannheim platzieren kann, ist eher nicht zu erwarten und fand durch die Niederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt die Bestätigung. Die Vereinsführung darf indes äußerst positiv für sich vermerken, gerade in den wirtschaftlich sehr schwierigen Corona-Zeiten für das beste Aufgebot in der Geschichte des Clubs gesorgt zu haben: mit 19 Profis im festen Kader und ohne einen einzigen Handballer darunter, der mit dem Attribut Ergänzungsspieler behaftet wäre. Kurzum: Der Bergische HC hat im Rahmen seiner Möglichkeiten alle Potenziale ausgeschöpft, um sich im deutschen Spitzenhandball und mithin auch im europäischen als zuverlässige Kraft zu etablieren. Letzteres findet in dieser Woche auch wieder durch die Einsätze in den Nationalmannschaften mit guten Leistungen und vielen Toren ihren Ausdruck.

Zum höheren Standard trägt natürlich das Leistungszentrum von Unternehmer Michael Kölker entscheidend bei, wenngleich Corona auch dort für einen eigenen „Kosmos“ rund um das Team der Löwen sorgt. Sebastian Hinze macht keinen Hehl daraus, dass man das Produkt Handball derzeit nicht so präsentieren kann, wie man es gerne tun würde. Als Journalist kann man immerhin mit FFP2-Maske dabei sein, aber ein Vergnügen war dies gegen die SG Flensburg wahrlich nicht. Und wird es ohne Fans auch an diesem Samstag nicht sein, wenn die Zweitliga-Handballerinnen des HSV zum sportlichen Solo des Wochenendes einladen.

Spielfrei hat derweil der BHC, dessen Trainer alsbald die neue Kaderplanung in Angriff nehmen will – für eine Saison, in der er nach dem beschlossenen Aus von Kai Wandschneider in Wetzlar der dienstälteste Trainer der Handball-Bundesliga sein wird. Diese Kontinuität spricht für Sebastian Hinze, aber auch für den Bergischen HC. Sachlich gesehen. Und Stolz ist auch erlaubt.

TOP Eishockey-Comeback mit dem Solinger Nationalspieler Colin Ugbekile – leider noch nicht auf lokaler Ebene.

FLOP Vereine können Kindern nicht das Schwimmen beibringen. Und auch den Clubs droht Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
OTV-Frauen beflecken weiße Weste nur minimal
OTV-Frauen beflecken weiße Weste nur minimal
OTV-Frauen beflecken weiße Weste nur minimal
Robin Becker und Dynamo Dresden sammeln Spenden für Leichlinger Kitas
Robin Becker und Dynamo Dresden sammeln Spenden für Leichlinger Kitas
Robin Becker und Dynamo Dresden sammeln Spenden für Leichlinger Kitas

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare