Fußball

Königs ist mit dem Wuppertaler SV das Team der Stunde

Marco Königs will die Erfolgsserie mit dem WSV fortsetzen. Foto: afi
+
Marco Königs will die Erfolgsserie mit dem WSV fortsetzen.

Fußball-Blick über den Zaun: Kampls Top-Form soll Liverpool gefährden

An diesem Mittwoch steht für Kevin Kampl ein besonderes Fußball-Erlebnis an – Champions League. Allerdings werden die Zuschauer fehlen, und die sportliche Perspektive ist auch nicht rosig. Das Hinspiel gegen den FC Liverpool verlor der Solinger Profi in Diensten von RB Leipzig mit 0:2. In der Bundesliga legte Kampl derweil einen überragenden Auftritt hin. Der 30-Jährige prägte Leipzigs 3:0 (1:0) in Freiburg, bei dem er alle Tore durch Ballgewinne einleitete.

Das Regionalliga-Team der Stunde spielt im Stadion am Zoo: Der Wuppertaler SV hat mit dem Solinger Marco Königs als Part eines agilen Zweiersturms nun auch die U23 von Schalke 04 bezwungen. Das 2:0 (1:0), bei dem Königs diesmal ohne direkte Torbeteiligung blieb, brachte den vierten Heimsieg in Serie. Über die vergangenen sechs Spiele holten die Wuppertaler zudem 15 von möglichen 18 Punkten: Das bringt acht Zähler Puffer auf die Abstiegszone. Königs spielte bis zur Auswechslung in der 87. Minute eine gute Rolle: „Wir haben ein super Spiel gemacht und wieder verdient gewonnen. Jetzt können wir mal ein paar Tage verschnaufen“, meinte Königs. Im vollen März-Kalender steht die nächste Partie am Samstag um 14 Uhr beim SV Rödinghausen auf dem Programm.

Kurzeinsätze für ein Solinger Regionalliga-Trio

Drei weitere Solinger, die in der Regionalliga West aktiv sind, kamen zu kürzeren Einsätzen. Zwei davon standen sich direkt gegenüber: Während Leander Goralski dabei nach seinem dreiminütigen Einsatz für RW Oberhausen über das 3:1 (2:0) gegen Alemannia Aachen jubeln durfte, sorgte auf der Gegenseite Mergim Fejzullahu nicht für die erhoffte Wende – er kam nach 68 Minuten in die Partie. Der letztliche Endstand stand da bereits auf der Anzeigetafel. Ähnlich wie Goralski machte es überdies Georgios Siadas: Auch der 21-Jährige kam in der 87. Minute auf den Platz und brachte mit seiner Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf das 2:0 (0:0) beim SC Wiedenbrück über die Zeit. tl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare